News

Telekom: VDSL-Startschuss im Sommer

Heute gab Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke in Berlin bekannt, dass das VDSL-Netz im Sommer in zehn Städten fertiggestellt sei.

02.02.2006, 18:13 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke nannte heute im Rahmen des internationalen Presse-Kolloquiums (IPK) in Berlin erstmals einen konkreten Starttermin für das neue VDSL-Netz seines Unternehmens. Und das, obwohl die Regulierungsfrage noch immer nicht geklärt ist.
Ricke attackiert
Selbstsicher treibt Deutschlands größter Festnetzbetreiber seine Pläne, in 50 Städten ein Hochgeschwindigkeits-Netz auf Basis von VDSL zu realisieren, weiter voran. Obwohl die Regulierungsfrage bisher immer noch nicht geklärt ist, kündigte Kai-Uwe Ricke heute den Startschuss für die Jahresmitte 2006 an. Im Sommer sollen die ersten zehn Metropolen mit VDSL versorgt sein. Konkret können sich die FIFA-WM-Städte Berlin, Frankfurt (Main), Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart über VDSL freuen. Auch Düsseldorf wird ausgebaut.
Zum Start will die DTAG über Tochter T-Online diverse Merkmale als Zusatzleistungen zum reinen Internetzugang anbieten. Als Schlagworte fielen auf dem IPK Videotelefonie, IPTV (TV via Internet) und HDTV (Hochauflösendes Fernsehen). Für Festnetz-Vorstand Walter Raizner gibt es keinen Zweifel: "Fernsehen wird ein wichtiger Bestandteil unseres Triple-Play-Angebots. Wir werden eine große Auswahl an kostenfreien und relevanten TV-Kanälen bieten. Dazu kommt Spielfilme on Demand".
Magenta fordert klaren Rahmen
Kai-Uwe Ricke machte gegenüber internationalen Pressevertretern klar: "Nur wenn die politischen Rahmenbedingungen stimmen, können wir in dem Rahmen investieren, wie wir es uns vorgenommen haben". Er forderte Bundesregierung und EU gleichermaßen auf, die bisherige Regulierungspolitik zu überdenken. Andernfalls drohe die Gefahr, dass Deutschland sehr bald im internationalen Vergleich hinterher hinke.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang