Pilotprojekt

Telekom testet Übertragung von Fußballspielen per 5G

Der Fußball-Regionalligist Bonner SC kann künftig seine Heimspiele vollautomatisch per 5G der Telekom auf die Plattform sporttotal.tv der Sporttotal AG streamen. Dies wird derzeit im Rahmen eines Pilotprojekts in Bonn getestet.

Jörg Schamberg, 18.11.2020, 11:42 Uhr
Fußball© mirpic / Fotolia.com

Die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat im vergangen Jahr mit dem Aufbau ihres 5G-Netzes begonnen. Bis Ende 2020 will der Bonner Konzern bereits 40 Millionen Menschen in Deutschland mit 5G versorgen können. Im Rahmen eines Pilotprojekts testet der Mobilfunknetzbetreiber nun die Übertragung von Fußballspielen mithilfe der 5G-Mobilfunktechnologie.

Mit 5G-Modul ausgestattete Kamera streamt Fußballspiele automatisch

Bei dem Pilotprojekt arbeitet die Telekom mit dem Kölner Technologie- und Medienunternehmen Sporttotal AG und dem Fußball-Regionalligisten Bonner SC zusammen. Bei dem Test wird eine KI-basierte vollautomatische 180-Grad-Kamera von Sporttotal mit einem 5G-Modul der Telekom ausgestattet. Der Bonner Fußballverein soll künftig sämtliche Heimspiele automatisch und in hoher Qualität auf sporttotal.tv streamen können. Eine kabelgebundene Breitbandanbindung sei dank 5G für die Übertragung nicht mehr erforderlich.

Jeder Sportverein soll sich künftig Streaming leisten können

Sporttotal soll in Zukunft weitere Sportvereine mithilfe von 5G schneller und einfacher für Übertragungen auf sporttotal.tv anbinden können. Das Marktpotential sei groß. So gebe es in Deutschland nicht nur rund 25.000 Fußballvereine, sondern rund 90.000 Sportvereine. Sporttotal arbeite bereits mit vier von fünf Fußball-Regionalligen und vielen weiteren Verbänden zusammen.

Auf Sporttotal werden acht Sportarten live oder on demand auf sporttotal.tv übertragen. Mehr als 750 Vereine aus Deutschland würde ihre Spielbegegnungen bereits auf der Plattform streamen. "Mit der Kombination aus unserer Kamera und 5G der Telekom wird es sich perspektivisch jeder Sportverein leisten können, Spielbegegnungen live auf sporttotal.tv zu übertragen", so Oliver Grodowski, Technikchef der Sporttotal AG:

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang