Netzausbau-Pläne

Telekom: Super-Vectoring mit 250 Mbit/s für 15,4 Millionen Haushalte noch 2018?

Kann ein Großteil der Telekom-Kunden noch in diesem Jahr mit bis zu 250 Mbit/s im Internet surfen? Laut Bericht der "Welt" plant der Bonner Konzern die breite Einführung von Super-Vectoring für VDSL-Anschlüsse noch 2018.

Telekom VDSL-Anschluss Router© Deutsche Telekom AG

Bonn – Die Deutsche Telekom (www.telekom.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) hat bereits mehrfach angekündigt, dass noch 2018 der Startschuss für den Einsatz der Vectoring-Nachfolgetechnologie Super-Vectoring fallen soll. Statt mit bis zu 100 Mbit/s per Vectoring sollen dann per Super-Vectoring bis zu 250 Mbit/s im Download möglich werden. Wie die Zeitung "Welt" nun berichtet, liegen ihr Teile der internen Netzausbauplanung vor. Demnach sollen die Anschlüsse eines Großteils der Telekom-Kunden noch in diesem Jahr mit Super-Vectoring beschleunigt werden.

Telekom verspricht Mindestbandbreiten von 100 Mbit/s

Konkret sollen bis Ende 2018 rund 15,4 Millionen Haushalte Zugriff auf Super-Vectoring erhalten. VDSL 100 mit Vectoring solle für 27,5 Millionen Haushalte verfügbar werden. Für dieses Jahr hatte sich die Telekom vor allem auf die Fahnen geschrieben, dass 80 Prozent der Haushalte mit mindestens 50 Mbit/s schnellen Internetanschlüssen versorgt werden. Noch ist unklar, ob dieses Ziel erreicht wird. Auch bei Super-Vectoring ist fraglich, ob alle entsprechenden Haushalte die maximal möglichen 250 Mbit/s nutzen können. Zumindest verspreche die Telekom aber eine Mindestbandbreite von 100 Mbit/s im Download.

Der Einsatz von Super-Vectoring mit maximaler Bandbreite ist auf eine Reichweite von rund 300 Meter bis zum Kabelverzweiger, den grauen Kästen am Straßenrand, begrenzt. Während der entsprechende Kabelverzweiger mit Glasfaser erschlossen ist, wird für die restliche Strecke bis zum Endkunden die bestehende Kupferleitung verwendet. Super-Vectoring optimiert Vectoring und ermöglicht dadurch höhere Bandbreiten.

Pilotversuch mit Super-Vectoring startet im Mai

Im Mai solle laut dem Bericht im Rheinland ein erster Pilotversuch mit Super-Vectoring starten. In der zweiten Jahreshälfte könnte dann, wie bereits früher von dem Bonner Konzern angekündigt, die breite Markteinführung beginnen. Noch keine Details gibt es zu möglichen Tarifen, diese würden zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht feststehen.

Kabelnetzbetreiber bereiten Kabel-Internet mit Gigabit-Speed vor

Die Telekom steht unter Druck der Kabelnetzbetreiber wie Vodafone und Unitymedia, die die Surfgeschwindigkeiten in ihren Kabelnetzen immer mehr beschleunigen. Im Frühjahr startet Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) in Bochum mit ersten Gigabitanschlüssen, Vodafone (www.vodafone.de/kabel Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) will bis Ende 2020 in seinem gesamten Kabelnetz Internetzugänge mit bis zu 1 Gbit/s anbieten.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Weiterführende Links
Kommentieren Forum
Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang