News

Telekom-Streik: Auf den letzten Metern zur Einigung

Im Tarifstreit bei der Deutschen Telekom haben das Unternehmen und die Gewerkschaft Verdi am Dienstag weiter um eine Einigung gerungen. "Die letzten Meter sind sehr anstrengend", sagte ein Verdi-Sprecher am Nachmittag.

19.06.2007, 15:47 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Im Tarifstreit bei der Deutschen Telekom haben das Unternehmen und die Gewerkschaft Verdi am Dienstag weiter um eine Einigung gerungen. "Die letzten Meter sind sehr anstrengend", sagte ein Verdi-Sprecher am Nachmittag. Zum Stand der Gespräche in Bad Neuenahr und den möglichen Einigungschancen wollte er keine Angaben machen. Es wurde aber weiter für möglich gehalten worden, dass die Tarifpartner am Dienstag oder in der Nacht zum Mittwoch einen Kompromiss erzielten.
Kleine Schritte
Am Montag hatten sich die Deutsche Telekom und Verdi nach Gewerkschaftsangaben auf einen Kündigungsschutz für die Beschäftigten in den drei neuen Servicegesellschaften bis Ende 2012 verständigt. Dieser steht demnach aber unter dem Vorbehalt einer Gesamteinigung.
Die Telekom will rund 50.000 Mitarbeiter im technischen Kundendienst, bei der technischen Infrastruktur und in den Call Center zum 1. Juli ausgliedern. Der Konzern hatte eine Senkung der Löhne um neun Prozent und eine Verlängerung der Arbeitszeit von 34 auf 38 Stunden gefordert. Nach einem Monat Streik hatte der Konzern aber Gesprächsbereitschaft signalisiert und einen zusätzlichen Bonus in Aussicht gestellt. Seit vergangenen Dienstag verhandeln die Tarifparteien wieder.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang