Erweiterte Kooperation

Telekom stellt 1&1 Versatel FTTH-Anschlüsse zur Verfügung

1&1 Versatel kann künftig auf das FTTH-Glasfasernetz der Deutschen Telekom zugreifen und Endkunden bis zu 1 Gbit/s schnelle Anschlüsse anbieten. Ein langfristiger Vertrag mit der Telekom erlaubt auch weiterhin Zugriff auf VDSL-Anschlüsse.

Jörg Schamberg, 15.02.2021, 11:40 Uhr
Deutsche Telekom 1&1 Glasfaser© Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom und 1&1 Versatel haben eine Ausweitung ihrer Zusammenarbeit im Festnetz beschlossen. Ein neuer Vertrag zur Nutzung von VDSL und FTTH soll über zehn Jahre laufen. 1&1 Versatel nutze bereits seit 2012 Kupferanschlüsse (VDSL/Vectoring) der Telekom und vermarkte diese mit eigenen Tarifen für Endkunden. Dies sei in einem sogenannten Kontingentvertrag geregelt.

1&1 Versatel kann FTTH-Glasfasernetz der Telekom nutzen

Die nun beschlossene Einigung auf eine Verlängerung und Erweiterung der Zusammenarbeit basiere auf einem "Commitment-Vertrag". Die Telekom werde 1&1 Versatel neben VDSL-/Vectoring-Anschlüssen künftig auch erstmals ihre FTTH-Glasfasernetze mit Bandbreiten von bis zu 1 Gbit/s bereitstellen. 1&1 Versatel erhalte so Zugang zu zunächst rund 750.000 weiteren FTTH-Anschlüssen.

Die Telekom könne durch die strategische Partnerschaft die Auslastung ihrer Netze sichern und den Glasfaserausbau weiter vorantreiben. 1&1 Versatel wiederum habe Zugriff auf das schnelle Telekom-Netz.

Telekom hat bereits Festnetz-Verträge mit Vodafone und Telefónica verlängert

"Wir machen ernst, denn dies ist bereits die dritte Kooperation dieser Art innerhalb weniger Wochen. Die erzielten kommerziellen Einigungen sind Meilensteine für den Glasfaserausbau der Zukunft. Denn wir öffnen unsere Netze auf Basis von frei verhandelten Verträgen für alle im Markt", erklärt Srini Gopalan, Vorstand Telekom Deutschland. Im vierten Quartal 2020 hatte die Telekom Kontingentverträge mit Telefónica (O2) und Vodafone jeweils um zehn Jahre verlängert. Nach Angaben der Telekom erreiche das glasfaserbasierte VDSL-Netz des Unternehmens mehr als 34 Millionen Haushalte. Direkte Glasfaseranschlüsse versorgen aktuell rund zwei Millionen Haushalte. In diesem Jahr will die Telekom mehr als eine Million neuer FTTH-Anschlüsse realisieren. In den kommenden Jahren will die Telekom jährlich rund zwei Millionen FTTH-Anschlüsse errichten.

1&1 Drillisch erhält VDSL- und FTTH-Vorleistungen von 1&1 Versatel

Zugleich hat 1&1 Drillisch das Glasfaser-Angebot ausgeweitet. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, wird es künftig sämtliche VDSL- und FTTH-Vorleistungen von der Schwestergesellschaft 1& Versatel erhalten. 1&1 Drillisch habe mit 1&1 Versatel den langfristigen Bezug von FTTH- und VDSL-Komplettpaketen inklusive Voice und IPTV vereinbart.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang