Ab Saison 2018/19

Telekom: Sport1 sichert sich Free-TV-Rechte für Basketball Bundesliga

Ausgewählte Spiele der Basketball Bundesliga (BBL) können künftig auch im Free-TV beim Sportsender Sport1 geschaut werden. Die Deutsche Telekom hat eine exklusive Sublizenz an Sport1 vergeben. Wer alle Spiele sehen möchte, kann dies auch weiterhin nur bei "Telekom Sport".

Jörg Schamberg, 24.09.2018, 15:07 Uhr
Sport1 Logo© SPORT1 GmbH

Bonn – Die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
überträgt über ihr Sportangebot "Telekom Sport" unter anderem auch Spiele der easyCredit Basketball Bundesliga (BBL). Die audiovisuellen Verwertungsrechte an der BBL hält die Telekom, der Provider zeigt alle 306 Partien der BBL-Hauptrunde bei "Telekom Sport". Die Free-TV-Live-Rechte an Spielen der Basketball Bundesliga hat der Bonner Konzern jetzt für die nächsten fünf Jahre exklusiv an den Sportsender Sport1 übertragen. Sport1 erhält dazu eine Sublizenz und soll ab der Saison 2018/19 bis zu 47 ausgewählte Spiele im Free-TV zeigen können.

Telekom und Sport1 verlängern Zusammenarbeit

Durch die Vereinbarung sollen Zuschauer ab der am 28. September 2018 startenden Saison 2018/19 ein Spiel pro Spieltag sehen können. In den Playoffs lassen sich bis zu 13 Duelle verfolgen. Zum Saisonauftakt am Freitag, 28. September (19 Uhr), überträgt Sport1 live das Spiel von ratiopharm ulm gegen FC Bayern München. Zu den wirtschaftlichen Konditionen des Deals haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Die Telekom arbeitet schon länger mit Sport1 zusammen, die Kooperation werde nun langfristig verlängert. "Unser gemeinsames Ziel ist, die Basketball-Bundesliga noch populärer zu machen. Sport1 zeigt eine Auswahl von Spielen auf einem festen Sendeplatz im Free-TV – 'Telekom Sport' überträgt alle Spiele und jeder Basketball Fan kann alle Spiele seines Vereins bei uns sehen", erläutert Henning Stiegenroth, Leiter Sportmarketing der Telekom.

BBL-Pokal neu bei Telekom Sport

Ab der kommenden Saison 2018/19 zeigt "Telekom Sport" als neuen Bestandteil der Partnerschaft mit der BBL auch den Pokal-Wettbewerb. Insgesamt 16 Teams kämpfen dabei um den BBL-Pokal. Laut Telekom lassen sich die Spiele sowohl über EntertainTV, über TV-Streaming-Angebote sowie online über PC, Tablet oder per Smartphone anschauen.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang