100 Mbit/s für den Spreewald

Telekom setzt Vectoring erstmals in gefördertem Gebiet ein

Die Hürden für den Einsatz von Vectoring bei geförderten Ausbauprojekten sind gefallen. Die Deutsche Telekom baut nun in drei Spreewald-Landkreisen das Netz mit Hilfe von Vectoring aus und beschleunigt die Internetzugänge auf bis zu 100 Mbit/s.

Jörg Schamberg, 27.11.2017, 15:38 Uhr
Telekom© Deutsche Telekom AG

Bonn – Die Deutsche Telekom (www.telekom.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) legt den Fokus bei ihrem Breitbandausbau schon länger auf die Vectoring-Technik. Dank Vectoring lässt sich ein VDSL-Internetzugang auf bis zu 100 Mbit/s beschleunigen. Wie die Telekom am Montag mitteilte, kommt die glasfaserbasierte Technik nun erstmals direkt bei einem Ausbau in einem mit öffentlichen Mitteln geförderten Ausbaugebiet zum Einsatz.

100 Mbit/s für über 3.000 Haushalte ab 2. Quartal 2018

Konkret geht es um den Internet-Ausbau in den drei Spreewald-Landkreisen Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße. Die Telekom hatte dort die öffentliche Ausschreibung für den Netzausbau gewonnen. Nun fiel der Startschuss für den Ausbau von schnellen Internetanschlüssen. Vectoring darf nun in geförderten Ausbauprojekten eingesetzt werden. Die Telekom bietet ab dem 2. Quartal 2018 über 3.000 Haushalten und Betrieben Zugriff auf bis zu 100 Mbit/s schnelle Internetanschlüsse.

"Wir sind jetzt in der Lage, den Kommunen noch bessere Angebote beim Breitbandausbau zu machen. Durch den Einsatz der Vectoring-Technik, können wir den Ausbau mit maximaler Geschwindigkeit für den Kunden voranzutreiben", so Vesta von Bossel, Breitbandbeauftragte des Telekom-Vorstandes."

Später auch Aufrüstung auf Super Vectoring möglich

Die nun verbaute Technik soll auch fit für das noch schnellere Super Vectoring sein, das Download-Bandbreiten bis zu 250 Mbit/s ermöglicht. Die Telekom will Super Vectoring ab der zweiten Jahreshälfte 2018 schrittweise in ihrem Netz einführen. Zusätzliche Tiefbauarbeiten seien dafür nicht mehr erforderlich. Auch auf die Gemeinden in den geförderten Gebieten würden bei der Umstellung auf Super Vectoring keine zusätzlichen Kosten zukommen.

Telekom verlegt insgesamt 300 Kilometer Glasfasern im Spreewald

In dem nun erfolgten Ausbauschritt der Tranche 1 werden in den Spreewald-Gemeinden zunächst 42 Multifunktionsgehäuse mit moderner Technik ausgestattet. Im zweiten Quartal 2018 sollen die schnellen Internetanschlüsse zur Verfügung stehen.

Bis zum 3. Quartal 2019 sollen dann in der gesamten Spreewaldregion Internetzugänge mit bis zu 100 Mbit/s für über 11.000 Haushalte und Betriebe verfügbar sein. Dazu würden fast 300 Kilometer Glasfaserleitungen verlegt und 175 Verteiler umgerüstet oder neu aufgestellt. Der Ausbau wird durch finanzielle Mittel des Bundeslandes Brandenburg in Höhe von 8,3 Millionen Euro gefördert.

Details zu den aktuellen Tarifen und Angeboten finden sich auf der Telekom-Bestellseite Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang