Service im Festnetz

Telekom setzt bei MagentaZuhause auf erweiterten Service

Die Telekom hat auf der IFA eine Service-Offensive für ihr Festnetzangebot MagentaZuhause angekündigt. Neukunden können ohne Wartezeit surfen oder per App Telekom-Mitarbeiter kontaktieren. Ein Wechselberater hilft beim Wechsel zur Telekom.

Jörg Schamberg, 06.09.2016, 13:31 Uhr
Telekom© Deutsche Telekom AG

Bonn – Die Deutsche Telekom (www.telekom.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) hatte auf der IFA in Berlin neben einer Erweiterung von Magenta EINS auch neue Service-Angebote vorgestellt. So sollen Neukunden dank "MagentaZuhause Schnellstart" nicht mehr auf die Freischaltung ihres DSL-Anschlusses warten müssen. Stattdessen bietet die Telekom das Surfen über einen mobilen WLAN-Hotspot an, der bei einem neuen Anschluss oder einem Umzug eine lückenlose Internetversorgung ohne Wartezeit ermöglichen soll.

Mobiler WLAN-Router für den Schnellstart ohne Wartezeit

Für das Schnellstart-Paket fallen einmalig 49,99 Euro an, die Kunden erhalten dafür einen mobilen WLAN-Router von Huawei, eine SIM-Karte für das LTE-Netz der Telekom sowie einen Gutschein über 30 GB Highspeed-Datenvolumen. Ist der MagentaZuhause-Festnetzanschluss dann später geschaltet, könne sich der mobile Router beispielsweise in einer Ferien- oder Zweiwohnung in Deutschland weiternutzen lassen. Mobiles Surfen lasse sich dann mit Buchung von Datenpässen realisieren.

"MagentaSERVICE"-App: Überblick über Datenverbrauch und Kosten

Außerdem bietet die Telekom für iOS und Android die kostenfreie" MagentaSERVICE"-App an, die unter anderem einen Überblick über den aktuellen Datenverbrauch, die Rechnungen der vergangen 18 Monaten sowie andere laufende Kosten erlaubt. Auch eine Kontaktaufnahme mit Kundenberatern der Telekom per Text- und Videochat soll über die App möglich sein – inklusive Anzeige der Wartezeit bis zur Verbindung mit dem Berater. Alternativ kann über die App auch ein Rückruf eines Telekom-Mitarbeiters angefordert werden. Im Herbst soll die App um weitere Features wie die Änderung der Bankdaten sowie die Legitimation per Video-Ident ergänzt werden.

Wechselberater hilft beim Wechsel zur Telekom

Beim Wechsel von einem anderen Festnetzanbieter zur Telekom soll den neuen Kunden ab sofort ein persönlicher "Wechselberater" zur Seite stehen. Wenige Tage nach Auftragserteilung meldet sich der Wechselberater telefonisch bei den Kunden und informiert über die anstehenden nächsten Schritte. Der Berater fungiert zudem als fester Ansprechpartner bis zur Schaltung des Anschlusses – unabhängig davon, ob der Telekom-Anschluss im Shop, per Hotline oder online bestellt wurde.

Smartphone-Einrichtungsservice für ältere Telekom-Kunden

Mit "Smartphone Startklar" hält die Telekom jetzt einen Einrichtungsservice für Prepaid-Smartphones und Vertragshandys bereit. Zielgruppe sind vor allem Seniorinnen und Senioren, die im Umgang mit den leistungsfähigen Mobiltelefonen noch ungeübt sind. Im Rahmen des für einmalig 29,95 Euro buchbaren Service wird das neue Smartphone im Telekom-Shop eingerichtet, ein E-Mail-Konto hinzugefügt sowie eine App installiert. Der Shop-Mitarbeiter trägt auch Kontakte in das Adressbuch ein.

Schutz gegen Cyber-Mobbing und Datenverlust

Digitale Sicherheit soll das neue Serviceangebot "Computerhilfe Plus" bieten, das für monatlich 4,95 Euro buchbar ist. Unter der kostenfreien Service-Nummer 0800 330 1473 helfen Experten beispielsweise beim Schutz gegen Cyber-Mobbing oder bei der Rettung persönlicher digitaler Daten nach Beschädigung eines Datenträgers.

Smartphone-Akku mit Powerbank wieder aufladen

Wer sich unterwegs über einen leeren Smartphone-Akku ärgert, kann diesen über die von der Telekom für 10 Euro Pfand angebotenen voll aufgeladene Powerbank wieder mit Energie versorgen. Innerhalb von sechs Monaten kann die Powerbank nach Unternehmensangaben deutschlandweit in jedem Telekom-Shop wieder zurückgeben werden. Alternativ ist auch der Austausch gegen eine volle Powerbank möglich.

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang