News

Telekom setzt auf Wearables: 15 Artikel im Angebot

Wenn sie durchstarten, will die Deutsche Telekom dabei sein: Wearables stehen im Mittelpunkt des Konzern-Thementages am Montag. Die Unternehmens-Partner stellen ihre Ideen vor, vom cleveren Hundehalsband bis zum Fußball mit Hirn. Und den nächsten Trend wollen die Bonner ebenfalls schon am Horizont erspäht haben.

01.12.2014, 16:10 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Nicht nur am Handgelenk sollen sie bald Kultstatus haben, auch beim Vierbeiner könnten sie Karriere machen oder einem einfachen Fußball so etwas wie ein Kleinhirn spendieren: Sogenannte "Wearables" wie zum Beispiel Computer-Uhren oder -Brillen werden nach Ansicht der Deutschen Telekom noch ihre große Stunde erleben. Daher hat der Bonner Konzern am Montag zum Tag der Wearables geladen. Die Unternehmenspartner zeigen, was möglich ist – und was als "next big thing" in Kürze noch kommen könnte.

Next Big Thing: Die "Hearables"?

Als neuen Bereich machen die "Hearables" von sich reden: Der smarte Kopfhörer von morgen soll mehr können als nur Musik wiedergeben. So kann The Dash von Bragi als Musikplayer, als Mikrofon, als Bluetooth Headset für Telefonate und als Fitnesstracker mit Herzfrequenz-Messer eigenständig auch ohne Endgerät wie ein gekoppeltes Smartphone funktionieren. Im November haben die Kopfhörer den "Best of Innovation Award 2015" der CES in der Produktkategorie Kopfhörer gewonnen.

Die Telekom setzt verstärkt auf Wearables und verweist auf Studien, die bis 2018 für diese Kategorie ein jährliches Wachstum von über 50 Prozent vorhersagen. Nach eigenen Angaben bietet der Konzern 15 unterschiedliche Geräte aus diesem Segment an, darunter acht Fitnessarmbänder sowie fünf smarte Uhren. Auch ein "Hearable" ist dabei: Das Jabra Pulse ist ein kabelloser Kopfhörer, der kontinuierlich den Herzschlag des Trägers erfasst.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang