News

Telekom schließt 14.000 Wohnungen in Baden-Württemberg ans Glasfasernetz an

Die Deutsche Telekom steigt durch einen Deal mit zwei der größten Baugenossenschaften in die TV-Grundversorgung in Baden-Württemberg ein. Wohnungen an 70 Standorten sollen mit TV, Internet und Telefonie aus einer Hand versorgt werden.

Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Erfolg für die Deutsche Telekom: Nicht der in Heidelberg ansässige Kabelnetzbetreiber Kabel BW, sondern der Bonner Konzern wird 14.000 Wohnungen an das Glasfasernetz anschließen. Zwei der größten baden-württembergischen Baugenossenschaften, die FLÜWO Bauen Wohnen eG und die Landes-Bau-Genossenschaft Württemberg eG (LBG), haben sich in der vergangenen Woche mit der Telekom auf eine Zusammenarbeit verständigt. Wie der Telekommunikationskonzern mitteilte, wurden Verträge zur Versorgung der Wohnungen an 70 Standorten unterzeichnet.

Erste Umschaltungen ab Ende 2014

Die Telekom wird den Mietern künftig TV, Radio, Internet und Telefon aus einer Hand anbieten können. Für den Anschluss der Gebäude an das eigene Glasfasernetz investiert der Bonner Konzern nach eigenen Angaben einen mehrstelligen Millionenbetrag. Der Ausbau soll in mehreren Schritten erfolgen. Noch im Juli soll mit dem Verlegen von Glasfaserleitungen begonnen werden.

In den Häusern selbst lassen sich die bestehenden Leitungsnetze weiter nutzen. Erste Umschaltungen sind allerdings erst für das vierte Quartal 2014 geplant. Die Bewohner sollen dann zwischen Internet-Bandbreiten von 2 bis 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) wählen können. Außerdem werde es ein TV-Angebot mit Free- und Pay-TV-Paketen geben.


Telekom: Einstieg in die TV-Grundversorgung in Baden-Württemberg

Die Telekom betont die Bedeutung der Zusammenarbeit mit den beiden Wohnungsgesellschaften. "Für die Telekom ist das heute der Einstieg in die TV-Grundversorgung in Baden-Württemberg", erklärte Dido Blankenburg, Leiter Zentrum Wholesale der Telekom, bei der Vertragsunterzeichnung in der vergangenen Woche. Bereits im vergangenen Jahr sicherte sich die Deutsche Telekom einen Deal mit der Deutschen Annington und bootete dabei den Kabelnetzbetreiber Unitymedia aus.

(Jörg Schamberg)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup
Nein danke!