Neue Schutzlösung

Telekom "Protect Mobile": Mehr Sicherheit für Smartphones im D1-Netz

Die neue Schutzlösung "Protect Mobile" der Deutschen Telekom soll Gefahren im Telekom-Mobilfunknetz automatisch abwehren, noch bevor Malware das Smartphone von Telekom-Kunden erreichen kann. Eine Installation sei nicht erforderlich. Für den Schutz bei WLAN-Verbindungen gibt es zudem eine Sicherheits-App.

Jörg Schamberg, 15.11.2017, 14:56 Uhr
SmartphoneNicht nur PCs, sondern auch Smartphones sollten durch eine Sicherheitslösung geschützt sein.© goodluz / Fotolia.com

Bonn – Smartphones werden meist täglich genutzt und enthalten häufig viele private Daten. Die Zahl der Schadprogramme für das mobile Betriebssystem ist laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik inzwischen auf mehr als 15 Millionen angestiegen. Doch laut einer Studie der Deutschen Telekom (www.telekom.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) schützen nur 53 Prozent der Smartphone-Nutzer ihr Mobiltelefon mit einer auf dem Gerät installierten Schutzsoftware. Die Telekom bietet nun in Kooperation mit Chef Point Software Technologies ihren Mobilfunkkunden mit "Protect Mobile" bei Bedarf eine neue Schutzlösung an, die im Telekom-Netz selbst automatisch und ohne Installation direkt aus dem Netz schützen soll.

"Protect Mobile" für 0,95 Euro zu Telekom-Mobilfunkvertrag hinzubuchbar

"Mit diesem Produkt revolutionieren wir die Mobilfunk-Sicherheit unserer Kunden", ist sich Dirk Backofen, Leiter Telekom Security, sicher. Telekom-Mobilfunkkunden können die Sicherheitslösung "Protect Mobile" für Smartphones ohne Vertragslaufzeit für 0,95 Euro monatlich zu einem Telekom-Mobilfunkvertrag hinzubuchen. Mobilfunk-Neukunden und Bestandskunden, die ihren Mobilfunkvertrag um weitere 24 Monate verlängern wollen, sollen automatisch einen Monat lang zum Testen von "Protect Mobile" freigeschaltet werden. Nach Ende des Gratismonats haben sie bei Bedarf die Möglichkeit, die Schutzlösung für 0,95 Euro hinzuzubuchen.

"Protect Mobile" wehrt Viren, Würmer, Trojaner & Co. ab

Nach Angaben des Bonner Konzerns würden dank "Protect Mobile" Bedrohungen bereits im Telekom-Mobilfunknetz abgefangen, noch bevor sie auf die Smartphones der Kunden gelangen könnten. "Protect Mobile" würde im Telekom-Mobilfunknetz Cyberangriffe und Gefahren wie Viren, Würmer oder Trojaner automatisch erkennen und abwehren. Im Telekom-Netz würden zudem gefährliche Webseiten blockiert. Noch vor dem Download einer App, werde diese auf Sicherheitslücken überprüft.

Sicherheits-App schützt bei Internet-Nutzung außerhalb des Telekom-Netzes

Außerhalb des Mobilfunknetzes, etwa bei Nutzung des Internets per WLAN-Verbindung, soll eine Sicherheits-App als Bestandteil von "Protect Mobile" vor Bedrohungen warnen und Gefahren aufzeigen. Laut Telekom soll die Sicherheits-App nur wenig Speicherplatz und wenig Akkuleistung benötigen. Der Zugriff erfolge über eine intuitive Benutzeroberfläche. Bei Nutzung im Mobilfunknetz erhalten Nutzer Infos über abgewehrte Bedrohungen, auch Fehlermeldungen werden angezeigt.

Die für Android und iOS erhältliche Sicherheits-App lässt sich im jeweiligen App-Store herunterladen.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang