Netzausbau

Telekom plant mehr Glasfaseranschlüsse

Die Deutsche Telekom will den Ausbau des schnellen Internets forcieren. Dies kündigte Vorstandschef Tim Höttges bei der Hauptversammlung am Mittwoch in Köln an.

Marcel Petritz, 31.05.2017, 11:56 Uhr (Quelle: DPA)
Glasfaserleitungen© Deutsche Telekom AG

Köln - Die Deutsche Telekom (www.telekom.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) will immer mehr Haushalte mit einem direkten Glasfaseranschluss versorgen und ihnen damit einen Zugang zum schnellen Internet verschaffen. Bei der Hauptversammlung am Mittwoch in Köln kündigte Vorstandschef Tim Höttges unter anderem eine Initiative zum Ausbau in Gewerbegebieten an.

Bis zu 250 Megabit in der Sekunde

"In 3.000 Gewerbegebieten in Deutschland sitzen 80 Prozent aller Unternehmen", sagte Höttges. "Die ersten 100 haben wir schon in Planung. Die nächsten 200 im Blick." In Gewerbegebieten wollen auch andere Unternehmen mit Glasfaser punkten, unter anderem 1&1 Versatel (www.1und1.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) aus dem United-Internet-Konzern sowie Vodafone (www.vodafone.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
).

In den kommenden zwei Jahren würden zudem 80 Prozent aller Haushalte in Deutschland garantiert mit einem Tempo von 50 Megabit pro Sekunde im Internet surfen können, die meisten sogar mit bis zu 250 Megabit, versprach der Telekom-Chef.

Milliarden-Investition

Im vergangenen Jahr investierte die Telekom 11 Milliarden Euro in den Netzausbau, davon rund 5 Milliarden in Deutschland. Wettbewerber kritisieren allerdings, dass der Branchenprimus den zügigen Glasfaserausbau mit veralteter Technik wie dem Vectoring blockiere. Mit dieser Technik werden die herkömmlichen Kupferleitungen aufgerüstet und schneller gemacht.

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang