VDSL-Speed

Telekom: Nur 95 Mbit/s mit VDSL 100 liegt nicht an BNG-Anschlüssen

Die Telekom hatte im vergangenen Jahr eine Optimierung von VDSL 100 an BNG-Anschlüssen versprochen, viele Kunden hatten nur maximal 95 Mbit/s messen können. Nun hat sich die Telekom gegenüber unserer Redaktion zum aktuellen Stand geäußert.

Jörg Schamberg, 28.08.2019, 15:31 Uhr
VDSL-Taste auf Tastatur© Deutsche Telekom AG

Linden/Bonn - Nach der Umstellung auf das BNG-Netz der Deutschen Telekom (DSL-Tarife der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hatten VDSL-Kunden des Bonner Konzerns sich schon seit langem beklagt, dass mit VDSL 100 maximal nur Download-Bandbreiten von 95 Mbit/s erreicht werden könnten. Im September 2018 hatte die Telekom unserer Redaktion bestätigt, dass es einen Zeitplan zur Lösung gebe. Kunden sollten künftig etwas mehr Bandbreite erhalten als vertraglich vereinbart. Neukunden sollten noch bis Ende 2018 davon profitieren, Bestandskunden würden im ersten Halbjahr 2019 entsprechend umgestellt. Doch es gibt immer noch Beschwerden von Kundenseite. Wir haben daher erneut bei der Telekom nachgehakt und nach dem aktuellen Stand gefragt.

Geschwindigkeitsverlust durch Dämpfung?

Ein Telekomsprecher erklärte am Mittwoch gegenüber unserer Redaktion: "Alle Vectoring BNG Anschlüsse, bei denen die Synchronisationsdatenrate so hoch liegt, dass der Kunde durch den BNG begrenzt werden könnte, wurden wie angekündigt umgestellt. Kunden, bei denen heute nur 95 Mbit/s angezeigt werden, dürften die Geschwindigkeit durch andere Einflüsse (wahrscheinlich Dämpfung) verlieren – nicht durch das BNG." Ein Leser hatte unsere Redaktion darauf hingewiesen, dass schon länger zwar höhere "Synchronisationsprofile" eingerichtet worden seien, am BNG der von ihm betreuten Anschlüsse werde aber weiter nur eine Geschwindigkeit von maximal 95 Mbit/s gemessen.

Umstellung der restlichen Anschlüsse soll automatisiert erfolgen

Doch ein höheres Profil bringt wohl nicht automatisch mehr Speed. Der Telekomsprecher erläuterte: "Da die Umstellung gegenwärtig noch manuell durchgeführt wird, haben wir uns zunächst auf den Kundenkreis beschränkt, der von einer Umstellung tatsächlich profitieren würde. Diese restlichen Anschlüsse werden wir umstellen, sobald die Umstellung automatisiert durchgeführt werden kann." Doch an der Bandbreiten-Problematik ändert das offenbar nichts: "Allerdings erhöht das dann leider nicht die am Anschluss verfügbare Geschwindigkeit. Jedoch sind dann zumindest die Konfigurationen an den Anschlüssen wieder einheitlich", so der Telekomsprecher.

5 Mbit/s für Steuerungsinformationen

Im vergangenen Jahr hatte die "Telekom-Ideenschmiede" folgende Stellungnahme zu der Problematik veröffentlicht. "Über die Leitung werden die (Nutz-)Daten, samt Protokolloverhead (das sind Steuerinformationen, wie z.B. der Ethernet Header der Datenpakete) übertragen. Diese Steuerungsinformationen machen rund 5 Prozent der Gesamtbandbreite aus. Bei einer eingestellten Datenrate von 100 MBit/s werden also ca. 5 MBit/s Steuerungsinformationen mit über die Leitung übertragen."

Speedtests würden nur die Nutzdaten der IP-Pakete berücksichtigen. Die Gesamtdatenrate werde nicht angezeigt. Daher würden Kunden im besten Fall circa 95 Mbit/s angezeigt bekommen, "obwohl tatsächlich mehr Daten über die Leitung geflossen sind", so eine Mitarbeiterin der Ideenschmiede der Telekom. Die meisten Speedtests würden den Datendurchsatz auf dem Applikationslayer (also z.B. im Browser) messen und anzeigen.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup