LTE-Ausbau

Telekom nimmt 208 neue LTE-Standorte in Betrieb

Die Deutsche Telekom setzt den LTE-Ausbau unter Hochdruck fort. In den vergangenen drei Monaten wurden etliche neue Mobilfunkstandorte errichtet sowie bestehende Standorte aufgerüstet.

Jörg Schamberg, 20.03.2020, 10:18 Uhr
Mobilfunkmast© Kara / Fotolia.com

Die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat den Ausbau ihres LTE-Netzes weiter fortgesetzt. Wie der Bonner Konzern am Freitag mitteilte, seien in den vergangenen drei Monaten bundesweit 208 LTE-Standorte neu ins Netz gebracht worden. Damit wurden rechnerisch im Schnitt zwei LTE-Standorte pro Tag gebaut. Zudem haben laut der Telekom 534 Standorte zusätzliche LTE-Antennen erhalten. Mit diesen Maßnahmen steige die Kapazität im Netz und die Ausbreitung in der Fläche weiter. Inzwischen erreiche die Telekom eine LTE-Abdeckung der Bevölkerung von 98,5 Prozent.

Telekom plant für 2020 über 2.000 neue Mobilfunkstandorte

Für dieses Jahr seien nach Angaben von Telekom-Technikchef Walter Goldenits über 2.000 komplett neue Mobilfunkstandorte geplant. An über 10.000 weiteren Standorten werden die Mobilfunkkapazitäten erweitert. Auch die 5G-Verfügbarkeit soll durch die Ausbauaktivitäten steigen. Bis Ende 2020 plant die Telekom die 5G-Anbindung der 20 größten Städte in Deutschland.

In den vergangenen drei Monaten war die Telekom beim LTE-Ausbau besonders in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen aktiv. In Bayern habe es 208 neue Standorte und Erweiterungen gegeben, in Nordrhein-Westfalen waren es 122, in Niedersachsen 100.

Zu den Angeboten der Telekom Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup