News

Telekom-Kunden sollen leichter wechseln können

Telekom-Kunden können auf besseren Service beim Wechsel zu einem Konkurrenz-Anbieter hoffen. Die Regulierungsbehörde denkt über Vertragsstrafen für nicht gerechtfertigte Verzögerungen nach.

13.12.2007, 10:01 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Telekom-Kunden können auf besseren Service beim Wechsel zu einem Konkurrenz-Anbieter hoffen. "Wir denken darüber nach, bei nicht gerechtfertigten Verzögerungen beim Wechsel des Anbieters Vertragsstrafen gegen die Telekom zu verhängen", sagte Matthias Kurth, Chef der für den Wettbewerb zwischen der Telekom und ihren Konkurrenten zuständigen Bundesnetzagentur der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".
Regulierer will prüfen
Zugleich wolle die Behörde prüfen, ob das bisherige Standardangebot, das die Telekom ihren Wettbewerbern beim Anschlusswechsel machen muss, noch ausreicht. Die Telekom muss den Konkurrenten für die letzte Meile zum Kunden eine so genannte Teilnehmeranschlussleitung zur Verfügung stellen. Der Preis für die Überlassung des Anschlusses wird von der Netzagentur festgesetzt.
Tausende Wechselwillige
Derzeit wechseln 300.000 Festnetz-Kunden monatlich ihren Anbieter. Inzwischen bedienen die Telekom-Konkurrenten laut Bundesnetzagentur über sieben Millionen der 38 Millionen Telefonanschlüsse. Das ist ein Marktanteil von fast 19 Prozent.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang