Positive Quartalszahlen

Telekom kann viele neue Kunden gewinnen

Die Deutsche Telekom hat für das drittel Quartal am Donnerstag gute Zahlen vorgelegt. Sowohl bei Breitbandanschlüssen als auch in der Mobilfunksparte konnte die Telekom die Kundenzahlen steigern. In den USA boomt T-Mobile US weiter.

Jörg Schamberg, 10.11.2016, 10:33 Uhr
Telekom-Zentrale© Deutsche Telekom AG

Bonn – Die Deutsche Telekom (www.telekom.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) sieht sich weiter auf Wachstumskurs. Laut den am Donnerstag vorgelegten Zahlen für das dritte Quartal 2016 stieg der Konzernumsatz um knapp 6 Prozent auf 18,1 Milliarden Euro. Der Konzernüberschuss wächst im Vergleich zum Vorjahresquartal um 30 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Der Bonner Konzern kann zudem seine Kundenbasis vergrößern.

65.000 neue Breitbandanschlüsse im dritten Quartal

In Deutschland steigerte die Telekom die Zahl der Breitbandanschlüsse im Zeitraum von Anfang Juli bis Ende September dieses Jahres gegenüber dem vorangegangenen Quartal um 65.000 auf rund 12,84 Millionen. Kräftig zulegen konnte nach Angaben der Telekom die Zahl der Glasfaseranschlüsse. Im dritten Quartal verzeichnete der größte deutsche DSL-Anbieter 280.000 neue Highspeed-Anschlüsse, die Zahl der glasfaserbasierten Anschlüsse kletterte innerhalb von drei Monaten um 7,8 Prozent auf rund 3,86 Millionen. Allerdings fasst die Telekom neben FTTH/B auch VDSL-Anschlüsse mit Vectoring auf Basis von FTTC unter der Kategorie Glasfaseranschlüsse zusammen. FTTH/B-Anschlüsse werden nicht mehr einzeln ausgewiesen. Den Löwenanteil dürften mit großem Abstand die VDSL-Anschlüsse ausmachen, der Fokus beim Breitbandausbau der Telekom liegt nicht auf echten FTTH/B-Anschlüssen. Bis Ende 2016 will die Telekom 2,7 Millionen weitere Haushalte mit einem glasfaserbasierten Anschluss in Form von VDSL/Vectoring versorgen.

2,82 Millionen Kunden nutzen EntertainTV

Für sein IPTV-Angebot EntertainTV konnte die Telekom im dritten Quartal 41.000 neue Kunden gewinnen. Zum Stichtag Ende September 2016 nutzten rund 2,82 Millionen das TV-Angebot des Bonner Konzerns. Das Kombiprodukt Magenta Eins, das Festnetz und Mobilfunk bündelt, wurde zum Ende des dritten Quartals von 2,6 Millionen Kunden genutzt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei dies ein Plus von mehr als einer Million Kunden.

Insgesamt ging die Zahl der Festnetzanschlüsse der Telekom von Juli bis September im Vergleich mit dem zweiten Quartal aber um 98.000 Anschlüsse auf rund 19,87 Millionen zurück. Bereits rund 8,44 Millionen Anschlüsse (+ 6 Prozent) basierten zum Ende des dritten Quartals auf IP-Technologie. Bis 2018 will die Telekom alle Festnetzanschlüsse auf IP umstellen. Um 217.000 auf 7,43 Millionen ging die Zahl der Teilnehmeranschlussleitungen (TAL) zurück.

Viele neue Mobilfunk-Vertragskunden - LTE-Netz erreicht 92 Prozent der Haushalte

Beim Blick auf die Mobilfunksparte erreichte die Telekom im dritten Quartal ein Kundenwachstum um 323.000 auf 41,46 Millionen Mobilfunkkunden. Von Juli bis September konnte die Telekom 609.000 neue Vertragskunden gewinnen. Die Zahl der Vertragskunden legte um 2,5 Prozent auf rund 24,71 Millionen zu. Auf Prepaid-Basis nutzten das Telekom-Mobilfunkangebot rund 16,76 Millionen Kunden. Das durchschnittlich monatlich verbrauchte mobile Datenvolumen legte bei Mobilfunk-Vertragskunden gegenüber dem Vorjahr um rund 80 Prozent auf fast ein Gigabyte zu. Mit seinem LTE-Netz erreichte die Telekom Ende September nach eigenen Angaben bereits 92 Prozent der Bevölkerung - 5 Prozent mehr im Vergleich zum zweiten Quartal. Trotz abgesenkter Terminierungsentgelte und Preisnachlässen in den MagentaEins-Paketen konnte die Telekom den Umsatz mit Mobilfunkdiensten um 0,2 Prozent steigern.

Starkes US-Geschäft

In den USA boomt die einstmals schwächelnde Mobilfunktochter T-Mobile US weiter. Im dritten Quartal konnten in den USA fast zwei Millionen neue Mobilfunkkunden gewonnen werden. Darunter waren alleine 969.000 Vertragskunden. Insgesamt zählt T-Mobile US rund 69,35 Millionen Kunden.

"Diese Zahlen stellen einmal mehr unter Beweis, dass wir in unseren Märkten auf dem richtigen Weg sind", kommentierte Telekom-Chef Tim Höttges den aktuellen Quartalsbericht. "Wir arbeiten an den Technologien und Produkten von morgen und übermorgen – vor dem Hintergrund einer überzeugenden Strategie", so Höttges weiter.

Details zu den Tarifen der Telekom finden sich online unter www.telekom.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
bzw. www.telekom.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Auf der Suche nach einem günstigen Internet-Tarif hilft unser Breitband-Tarifrechner.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang