News

Telekom: "Intelligentes" Pflaster Metria misst die körperliche Fitness

Die Deutsche Telekom bringt im Dezember zusammen mit Medisana ein innovatives, mit Sensoren ausgestattetes Pflaster auf den Markt, das rund um die Uhr und bis zu sieben Tage lang rund 20 verschiedene Vitalwerte messen kann. Die Messergebnisse lassen sich mit anderen teilen.

24.11.2013, 14:01 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom baut ihr Engagement im Gesundheitswesen und ihren Geschäftsbereich Gesundheit weiter aus. Seit Mai vermarktet der Bonner Konzern das Fitnessarmband Up. Zusammen mit dem Partner Medisana bringt die Telekom als Europa-Premiere im kommenden Monat zudem ein "intelligentes" Pflaster namens "Metria" auf den Markt. Das Pflaster im Scheckkartenformat kann rund um die Uhr rund 20 verschiedene Vitalwerte messen und gibt Auskunft zur Fitness des Nutzers.

Messergebnisse mit anderen teilen

Das Pflaster enthält laut Telekom zahlreiche Sensoren zur genauen Messung unter anderem von Körpertemperatur, Schlafzeiten, körperlichen Aktivitäten oder Schrittzahlen. Die Messergebnisse lassen sich auf ein mobiles Endgerät oder ein sicheres Datenportal im Internet übertragen. Der Nutzer kann selbst entscheiden, mit wem er seine Messergebnisse teilt, zum Beispiel mit Gesundheitsexperten oder einem Sporttrainer.

"Das Pflaster misst viele verschiedene Werte 24 Stunden bis zu sieben Tage lang am Stück. Somit erhält der Anwender ein umfassendes und lückenloses Bild über seine körperliche Verfassung und hat damit seine Gesundheit besser im Blick", erklärt Sandra Hoyer, Leiterin Consumer Health bei der Telekom. Das neue Produkt richte sich nicht nur an Endkunden, als mögliche Einsatzgebiete seien beispielsweise auch das betriebliche Gesundheitsmanagement oder Fitness-Studios denkbar. Die Telekom plant schon bereits die nächste "Metria"-Generation, die dann sogar ein Sieben-Tage-Elektrokardiogramm (EKG) ermöglichen soll.

Keine körperlichen Einschränkungen bei Nutzung des Pflasters

Das Pflaster kommt mit einer Akkuladung sieben Tage lang aus. Einschränkungen für den Träger des Pflasters soll es nicht geben: Sport treiben, schwitzen und duschen sollen dem Pflaster nichts anhaben können. Das ab Dezember erhältliche innovative Pflaster soll zu einem Kaufpreis im zweistelligen Euro-Bereich über die Ladentheke gehen, eine professionelle Beratung soll inklusive sein.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang