Glasfaserausbau

Telekom: Glasfaser für über 9.100 Unternehmen in 83 Gewerbegebieten

Gigabitfähige Glasfaseranschlüsse für mehr als 9.100 Unternehmen in bundesweit 83 Gewerbegebieten wird die Deutsche Telekom realisieren. In den kommenden drei Monaten sollen Unternehmen kostenlos einen Firmenanschluss buchen können.

Jörg Schamberg, 16.08.2021, 09:42 Uhr
Glasfaser Kabel Ausbau© ChiccoDodiFC / Adobe Stock

Die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat mit Detailplanungen für den Glasfaserausbau in 83 weiteren Gewerbegebieten in Deutschland begonnen. Von den schnellen Internetanschlüssen sollen bundesweit mehr als 9.100 Unternehmen profitieren können. Nach der Fertigstellung sind gigabitfähige Glasfaseranschlüsse buchbar. Das teilte die Telekom am Montag mit.

Steigende Nachfrage bei Unternehmen nach Glasfaseranschlüssen

Der Bonner Konzern registriere eine steigende Nachfrage nach dem kupferfreien Glasfaseranschluss. Die Telekom startet eine Ausbau-Offensive für Gewerbegebiete. Unternehmen sollen in den nächsten drei Monaten einen kostenlosen Firmenanschluss erhalten können. Das Zeitfenster für interessierte Unternehmen schließe sich aber bald. "Wir empfehlen allen Unternehmen in den Ausbaugebieten dringend, die Gelegenheit zu nutzen und jetzt auf Glasfaseranschluss umzustellen", so Jean-Pascal Roux, Leiter Wohnungswirtschaft und Breitbandausbau Geschäftskunden der Telekom.

Das Glasfasernetz der Telekom komme auf eine Gesamtlänge von mehr als 600.000 Kilometern. Es sei damit das größte Glasfasernetz in Europa. Beim Glasfaserausbau will die Telekom weiter an Tempo zulegen. In den Ausbau und den Betrieb von Netzen investiere der Telekommunikationsanbieter jährlich fünf Milliarden Euro.

In diesen Kommunen versorgt die Telekom Gewerbegebiete mit Glasfaser

  • Ahaus, Ahrensburg, Altdorf, Altenholz, Aschaffenburg, Ascheberg, Bad Kissingen, Bad Salzungen, Bayreuth, Bergkirchen, Berlin, Bingen, Bochum, Celle, Detmold, Dorsten, Duderstadt, Enger, Erkrath, Feldkirchen-Westerham, Flintsbach, Freystadt, Fulda, Fürstenfeldbruck,
  • Geyer, Goslar, Göttingen, Hamburg, Heideck, Hilpoltstein, Ingelheim-Heidesheim, Kappel-Grafenhausen, Kappelrodeck, Langelsheim, Lauf, Lehrte, Leipzig, Lichtenfels, Magdeburg, Mannheim, Marienheide, Maulbronn, Memmingen, Mettmann, Miesbach, Moers, Nabburg,
  • Neubrandenburg, Oberstenfeld, Odelzhausen, Pförring, Raubling, Ravensburg, Recklinghausen, Rimpar, Rostock, Rüdesheim am Rhein, Stelle, Stendal, Tauberbischofsheim, Vierkirchen, Vohenstrauß, Weilheim, Weinsberg, Wendlingen und Werne.
Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang