News

Telekom fordert klare Vorgaben von Regierung

Vorstandsmitglied Reinhard Clemens sagte dem Berliner "Tagesspiegel", neue Gesetze seien nicht nötig, aber "eine saubere Adaption des Datenschutzes für Internetdienstleistungen".

20.09.2010, 08:43 Uhr (Quelle: DPA)
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom hat die Bundesregierung zu klaren Vorgaben beim Datenschutz und in der Energiepolitik aufgefordert. Vorstandsmitglied Reinhard Clemens sagte dem Berliner "Tagesspiegel", neue Gesetze seien nicht nötig, aber "eine saubere Adaption des Datenschutzes für Internetdienstleistungen".

Neues Regulativ gefordert

"Wir brauchen ein Regulativ, wie wir mit bestimmten vertraulichen Informationen umgehen wollen", sagte Clemens mit Blick auf die E-Mail-Kommunikation mit Smartphones. "Ich würde mir schon wünschen, dass die Politik da schneller und stringenter ist, damit wir Klarheit und Transparenz bekommen." Ebenfalls erforderlich sei ein klarer Rahmen für die Stromnetze, sagte Clemens, der für das Großkundengeschäft bei T-Systems zuständig ist. "Ich erwarte einfach, wenn wir Energiepolitik ernst nehmen, dass die Regierung endlich mal sagt, so machen wir das jetzt."

Der Datenschutz bei Internetdiensten mit Geodaten steht am Montag im Mittelpunkt eines Spitzentreffens von Politik, Wirtschaft und Verbraucherschützern in Berlin. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar forderte dabei konkrete Ergebnisse. "Es darf nicht dabei bleiben, dass nur geredet wird. Es müssen auch Ergebnisse kommen", sagte Schaar der Nachrichtenagentur dpa.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang