Glasfaserausbau

Telekom: Erste 106 Gewerbegebiete erhalten Glasfaser

Die Telekom hat einen Zwischenstand zum Glasfaserausbau in Gewerbegebieten bekanntgegeben. Demnach sollen künftig fast 45.000 Unternehmen in 106 Gewerbegebieten Gigabit-Internet per Glasfaseranschluss nutzen können.

Highspeed© Dominic Ziegler / Fotolia.com

Bonn – Im Frühjahr 2017 hatte die Deutsche Telekom (DSL-Tarife der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
versprochen, bis Ende 2018 bundesweit die ersten 100 Gewerbegebiete an ihr Glasfasernetz anzuschließen. Der Bonner Konzern meldet nun Erfolg. Fast 45.000 Unternehmen in 106 Gewerbegebieten in über 70 Kommunen können schnelle Glasfaseranschlüsse erhalten. Es sollen sich Bandbreiten von bis zu 100 Gbit/s realisieren lassen. Dafür ist die Verlegung von 1.600 Kilometer Glasfaserkabel erforderlich.

Glasfaser für 3.000 Gewerbegebiete bis Ende 2022

Den Glasfaserausbau von Gewerbegebieten hatte die Telekom vor einem Jahr begonnen. Derzeit laufe die vierte Ausbauwelle. Dabei seien fast 86.000 Unternehmen in 286 Gewerbegebieten in über 180 Orten angesprochen. Laut Zusage der Telekom sollen bis Ende 2022 insgesamt 3.000 Gewerbegebiete in Deutschland mit Glasfaser erschlossen werden. Damit wären rund 80 Prozent aller Unternehmen in Gewerbegebieten mit Highspeed-Internet per Glasfaser abgedeckt.

Keine Anschlusskosten für Glasfaserleitung

Die Telekom weist auf die Vorteile einer frühen Buchung für Unternehmen hin: Entscheiden sich Firmen im Zuge der Vorvermarktung für einen Glasfaseranschluss der Telekom, so erfolge der Anschluss an das Gigabit-Netz kostenlos. Der Ausbau starte, wenn rund 30 Prozent der Firmen für einen Telekom-Glasfaseranschluss gewonnen werden konnten.

Glasfaser auch für Gewerbegebiete in ländlichen Gebieten

In den bisherigen Gewerbegebieten verzeichnete die Telekom nach eigenen Angaben eine sehr gute Nachfrage. Ausgebaut würden nicht nur Gewerbegebieten von Großstädten, sondern auch Gewerbegebiete in ländlichen Regionen. Beim Ausbau setzte die Telekom auf das zeitsparende und wirtschaftlichere Trenching-Verfahren.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang