Herabstufung auf DSL

Telekom: Erst ab 2019 wieder VDSL für Kunden in Niedersachsen?

Rund 10.000 bisherige VDSL-Kunden der Telekom in Niedersachsen, die jetzt wegen der Vectoring-Umstellung von EWE nur noch DSL mit bis zu 16 Mbit/s nutzen können, müssen sich wohl bis zum kommenden Jahr gedulden. Erst dann sollen wieder VDSL-Anschlüsse verfügbar sein - zudem mit höheren Bandbreiten.

Telekom© Deutsche Telekom AG

Bonn/Oldenburg – Die Deutsche Telekom (www.telekom.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) hat in Niedersachsen im Versorgungsgebiet des regionalen Telekommunikationsanbieters EWE (www.ewe.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) rund 10.000 VDSL-Kunden auf DSL-Speed von maximal 16 Mbit/s herabgestuft. Dies war erforderlich geworden, da EWE in der Region für den Vectoring-Ausbau in über 200 Nahbereichen zuständig ist und erst entsprechende Verträge mit der Telekom vereinbart werden mussten. Dies ist laut Bericht von Golem.de inzwischen offenbar geschehen. Damit können die betroffenen Telekom-Kunden doch wieder mit VDSL-Anschlüssen rechnen – müssen sich aber noch erhebliche Zeit gedulden.

Höhere VDSL-Bandbreiten bis spätestens Februar 2019

Wegen einer erforderlichen technischen Umstellung könnten in diesem Jahr nur DSL-Datenraten angeboten werden. Bis spätestens Mitte Februar 2019 sei demnach aber Besserung mit höheren VDSL-Bandbreiten als bislang in Sicht. Statt beispielsweise VDSL-Datenraten mit 40 Mbit/s würde dank Vectoring dann Surfgeschwindigkeiten von 80 oder 90 Mbit/s realisierbar. Kunden können die VDSL-Anschlüsse wahlweise bei der Telekom oder EWE buchen.

"Wir werden den heruntergestuften Kunden ein neues Angebot auf Basis des Vectoring-Ausbaus von EWE machen mit Bandbreiten bis zu 100 MBit/s", erklärte ein Telekom-Sprecher gegenüber Golem.de. Der Sprecher weist zudem darauf hin, dass ein Großteil der betroffenen Kunden bereits für einen neuen Vertrag für einen DSL-Anschluss bzw. eine DSL/Hybrid-Lösung gewonnen werden konnte.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Weiterführende Links
Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup