Innovationen im 5G-Netz

Telekom eröffnet "5G Co:Creation Lab" an TH Köln

An der TH Köln können Studenten und Gründer nun das neue "5G Co:Creation Lab" zur Entwicklung von Innovationen nutzen. Das Lab wurde von der Telekom zusammen mit Kooperationspartnern errichtet.

Jörg Schamberg, 28.08.2020, 15:38 Uhr
KölnIn Köln können Studenten und Gründer nun ein Lab mit 5G-Technik der Telekom nutzen. (Symbolbild)© Uwe Graf / Fotolia.com

Am Standort Mannheim der TH Köln hat die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
zusammen mit den Kooperationspartnern TH Köln und dem Gateway Excellenz Start-Up Center der Universität zu Köln das "5G Co:Creation Lab" eröffnet. Die Telekom wird das Lab mit 5G Standalone Netztechnologie ausstatten.

Lab zum Testen von Innovationen im 5G-Netz

Der Bonner Konzern will mit dem Lab Innovationen aus NRW fördern. 5G werde als Schlüsseltechnologie immer wichtiger. Mit der Technik von Morgen könnten Innovatoren aus Hochschulen, Industrie und dem Gründer-Ökosystem bereits heute neue Produkte entwickeln. Das erklärte Claudia Nemat, Telekom-Vorstand für Technologie und Innovation, bei der feierlichen Eröffnung des Labs in Anwesenheit von Professor Dr. Andreas Pinkwart, dem nordhrein-westfälischen Wirtschafts- und Digitalminister. "Damit bieten wir einen echten Wettbewerbsvorteil für den Gründungsstandort Köln", so Nemat weiter. Minister Pinkwart begrüßte die Initiative der Telekom: "Wir wollen in Sachen 5G eine Vorreiterrolle einnehmen."

Günstige Handytarife finden

Lab für Studenten und Gründer

Das Lab diene der Zusammenarbeit von Hochschulen und Unternehmen. Es stehe den 100.000 Studentinnen und Studenten der Kölner Hochschulen offen, aber auch Gründern in der Region und im Land NRW. Ideen könnten direkt im 5G-Netz getestet und weiterentwickelt werden. Der Bundesliga-Verein 1. FC Köln unterstütze das Lab mit strategischen Fragestellungen. Erste Lösungen will der 1. FC Köln in seinem Umfeld testen.

Möglich seien viele Projekte wie die sichere Steuerung eines Roboters durch eine Fabrik. Aber auch Stadtführungen mit eingeblendeten Zusatzinfos per Augmented Reality.

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang