News

Telekom erneut mit Milliardengewinn

Im ersten Quartal stand unter dem Strich ein Plus von 1,1 Milliarden Euro. In erster Linie wurde dieses Ergebnis durch starke Zahlen aus dem Mobilfunkbereich erreicht.

11.05.2006, 09:27 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Vor allem dank guter Handy-Geschäfte hat die Deutsche Telekom ihren Gewinn zu Jahresbeginn deutlich steigern können: Im ersten Quartal stand unter dem Strich ein Plus von 1,1 Milliarden Euro, das war ein Zuwachs von knapp zehn Prozent. Die Erlöse der Festnetzsparte brachen dagegen weiter ein. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Telekom ihren Gewinn deutlich gesteigert. Ungeachtet der guten Zahlen will der ehemalige Staatskonzern 32.000 Stellen streichen.
Mobilfunk treibt
"Das Geschäftsfeld Mobilfunk ist nach wie vor der Wachstumstreiber", erklärte Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke. Vor allem in den USA konnte der Konzern deutlich zulegen: Hier gewann die Mobilfunktochter T-Mobile gut eine Million Neukunden. Insgesamt hat die Telekom damit weltweit knapp 90 Millionen Handykunden. Das Handygeschäft macht rund die Häfte des Konzernumsatzes aus, der im ersten Quartal bei knapp 15 Milliarden Euro lag. Die Festnetzsparte verlor weiter an Boden: Der Umsatz fiel um gut sechs Prozent auf 6,2 Milliarden Euro.
In diesem Jahr will die Telekom vor allem in den Ausbau schneller Internetanschlüsse investieren. Im Gesamtjahr erwartet das Unternehmen ein Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) zwischen 20,2 und 20,7 Milliarden Euro.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang