Keine Vertragsverlängerung

Telekom: Deutschland-Chef Wössner geht Ende 2020 von Bord

Ein Top-Manager der Deutschen Telekom wird seinen Vertrag nicht verlängern. Ende 2020 wird der Deutschland-Chef des Bonner Konzerns das Unternehmen verlassen und an die Spitze eines Softwareunternehmens treten.

Jörg Schamberg, 12.02.2020, 14:35 Uhr (Quelle: DPA)
Dirk Wössner TelekomDirk Wössner ist aktuell der Deutschland-Chef der Telekom.© Rogers Communitcations

Der Deutschland-Chef der Deutschen Telekom (DSL-Tarife der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
Dirk Wössner verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Er habe dem Aufsichtsrat mitgeteilt, seinen Ende 2020 auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Wössner wird Chef eines Softwareunternehmens

Wössner werde 2021 "Vorstandsvorsitzender eines wachstumsstarken Softwareunternehmens", hieß es in der Mitteilung. Um welches Unternehmen es sich dabei handelt, blieb zunächst offen. Wössner gehörte seit Anfang 2018 zum Vorstand des Bonner Konzerns. Wer sein Nachfolger werden soll, ist nach Angaben der Telekom noch nicht geklärt.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup