Security

Telekom: "Browser 7" warnt vor Cyber-Angriffen

Nach den Angaben der Telekom verfügt der "Browser 7" über eine bislang einzigartige Sicherheitsfunktion, die die Nutzer darüber informiert ob Cyber-Angriffe heimlich von dem eigenen Anschluss ausgehen.

06.11.2014, 16:01 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Ab sofort bietet die Deutsche Telekom mit dem "Browser 7" einen Browser an, der vor allem auf die Sicherheit im Internet bedacht ist. Laut dem Unternehmen hat die Internetkriminalität alleine im Jahr 2013 einen wirtschaftlichen Schaden von 575 Milliarden Dollar angerichtet.

Browser erkennt Cyber-Attacken

Laut der Telekom verfügt der Browser 7 über eine bislang einzigartige Sicherheitsfunktion, die die Nutzer darüber informiert, ob heimlich Cyber-Angriffe von dem eigenen Anschluss ausgehen. Dies ist zum Beispiel bei Botnetzen der Fall.

Auch die sonstigen Sicherheitsfunktionen sind im Gegensatz zu den anderen Browsern prominenter platziert, so das Nutzer mit möglichst wenig Klicks Cookies und Internet-Verläufe entfernen können. Zusätzlich weist eine Infoseite die aktuelle Anschlusssicherheit aus, die bei Bedarf überprüft werden kann. Verdächtige Tätigkeiten von Viren und Trojanern sollen so schneller und effektiver erkannt werden.

Die Daten für den Dienst stammen vom "Sicherheitstacho" der Deutschen Telekom. Technisch basiert der Browser 7 auf dem Firefox von Mozilla. Der Browser 7 kann ab sofort heruntergeladen werden, eine Mini-Vorschau auf das Design findet sich hier.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang