News

"Telekom Basketball": Telekom zeigt alle Spiele der Basketball-Bundesliga live und in HD

Die Telekom startet mit "Telekom Basketball" zusammen mit Beko BBL das größte Basketball-Angebot in Deutschland. Für Telekomkunden mit Laufzeitvertrag und Internet-Flat ist das Sportangebot inklusive, für alle anderen wird es Abos ab 9,95 Euro monatlich geben.

11.09.2014, 17:45 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Im Juni hatte sich die Deutsche Telekom alle Medienrechte für die Übertragungen der Basketball-Bundesliga (Beko BBL) für die kommenden vier Spielzeiten bis 2017/18 gesichert. Am Donnerstag stellte der Bonner Konzern nun "Telekom Basketball" vor, das nach eigenen Angaben größte Basketball-Angebot in Deutschland. Erstmals sind ab der am 2. Oktober startenden neuen Saison alle Begegnungen der Beko BBL live sowie in HD-Qualität zu sehen. Die Telekom möchte damit insbesondere ihr TV-Angebot Entertain aufwerten.

Basketball-Angebot für Telekomkunden inklusive

Telekom-Kunden profitieren: Für alle Kunden mit Laufzeitvertrag und einer Internet-Flat ist "Telekom Basketball" inklusive. Der Empfang des neuen Sportangebots wird sowohl über Entertain als auch über PC, Tablet oder Smartphone möglich sein. Telekom-Kunden, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen, können sich für "Telekom Basketball" ab dem 19. September sowohl über die Telekom Hotline, das Online-Kundencenter als auch in den Telekom-Shops vor Ort registrieren. Entertain-Kunden sollen das Basketball-Angebot nach Unternehmensangaben direkt über das TV-Menü ansteuern können.

"Telekom Basketball" im Abo ab 9,95 Euro monatlich

Aber auch andere Sportfans, die keinen entsprechenden Telekom-Vertrag haben, bleiben nicht außen vor. Sie können "Telekom Basketball" per PC, Tablet und Smartphone empfangen. Bei Buchung eines Jahres-Abonnements werden monatlich 9,95 Euro fällig, wer sich für ein Monats-Abo entscheidet zahlt monatlich 14,95 Euro. Abonnements lassen sich ab dem 19. September online unter www.telekombasketball.de buchen, über diese Webseite wird auch der Live-Empfang sowie der "on Demand"-Abruf ermöglicht. Auch unterwegs müssen Basketballfans nicht auf die Übertragung der Spiele verzichten: Es soll eine "Telekom Basketball"-App für Smartphones und Tablet mit den mobilen Betriebssystemen iOS und Android geben. Hier ist allerdings zu beachten, dass der Abruf des Sportangebots per Mobilfunk auf das Datenvolumen beim jeweiligen Mobilfunkanbieter angerechnet wird.

Die Beko BBL wird als Veranstalter des TV-Programms auftreten, produziert werden die Begegnungen vom Dienstleister U.COM Media, der alle Spiele mit vier bis sechs Kameras live und in HD realisieren soll. Zu allen Partien wird es nach Angaben der Telekom auch Highlight-Zusammenfassungen geben. Für die Übertragungen wurde ein rund 50-köpfiges Redaktionsteam zusammengestellt. Zu den Moderatoren und Experten gehören unter anderem Frank Buschmann, die "Stimme des Basketballs" und der ehemalige Bundestrainer Dirk Bauermann. Neben den 306 Beko BBL-Begegnungen der Hauptrunde werden auch alle Playoff-Begegnungen sowie die Beko BBL TOP FOUR, der Beko BBL ALLSTAR Day, der Beko BBL Champions Cup und die Pokal-Qualifikation gezeigt.

Schon am 27. September wird es ein erstes Highlight für Basketball-Begeisterte geben. Der Beko BBL Champions Cup startet in Berlin, die Übertragung ist für alle Sportfans inklusive. Ausgewählte Spiele sollen künftig zudem auch im FreeTV zu sehen sein, die Telekom führt hierzu derzeit Verhandlungen mit möglichen Sendern.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang