Smartphones statt Telefonzellen

Telekom: Ausrangierte Telefonhäuschen ab 450 Euro erhältlich

Die Deutsche Telekom bietet ihre klassischen Telefonhäuschen zum Verkauf an - die gelbe Variante ist bereits ausverkauft. In den vergangenen Jahren wurden wegen der zunehmenden Smartphone-Verbreitung immer mehr Telefonzellen abgebaut.

Jörg Schamberg, 15.07.2016, 00:01 Uhr (Quelle: DPA)
Telekom© Deutsche Telekom AG

Bonn/Berlin - Für Nostalgiker und Freunde außergewöhnlicher Haus- und Hof-Accessoires hat die Telekom noch ausrangierte Telefonzellen im Angebot. Diese sind zu Preisen ab 450 Euro zu haben, allerdings nur noch in Grau und Rotviolett, wie das Unternehmen in seinem Blog mitteilt. Die gelben Klassiker seien bereits ausverkauft.

Alternative Verwendung der Telefonzellen

Und was macht man damit? Käufer haben die offiziell als Telefonhäuschen bezeichneten Zellen den Angaben zufolge etwa bereits als Gartendusche oder Mini-Bibliothek aufgestellt.

Andernorts fungieren sie als öffentlicher Bücherschrank oder weiterhin als Telefonzelle - etwa in einem Altenheim. Auch bei Künstlern seien die Häuschen für Installationen oder Performances beliebt. Kaufinteressenten können unter info@telekom.de Informationen zu den gebrauchten Zellen anfordern.

Moderne Telefone auf Stelen statt Telefonhäuschen

Nach Angaben der Telekom gibt es noch rund 30.000 Telefonhäuschen etwa an Flughäfen und Bahnhöfen. Übersteigen die Ausgaben für Betrieb, Wartung und Reinigung die Einnahmen, so drängt die Telekom die Gemeinden auf Entfernung der Telefonhäuschen. An die Stelle der Telefonzellen sind an manchen Orten moderne Telefone an einer Stele getreten, die nur mit Telefonkarten oder Kreditkarten genutzt werden können.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang