LTE-Ausbau

Telekom: 98,4 Prozent der Bevölkerung nun mit LTE versorgt

Der LTE-Ausbau der Deutschen Telekom geht weiter voran: Über 5.000 Standorte wurden im zweiten Quartal 2020 mit LTE erweitert, 82 wurden neu erbaut. Knapp 90 Prozent der aufgerüsteten Standorte funken auch mit 5G.

Christoph Liedtke, 07.09.2020, 11:54 Uhr
Telekom ZentraleDie Telekom hat in den letzten Monaten viele Standorte fit für LTE und 5G gemacht.© Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat im zweiten Quartal 2020 deutschlandweit 5.300 Standorte mit LTE-Kapazitäten erweitert, davon funken 4.700 zusätzlich mit 5G. Rein rechnerisch wurde so an rund 60 Standorten pro Tag im abgelaufenen Quartal gearbeitet. Zusätzlich wurden 82 Mobilfunk-Standorte komplett neu errichtet, dass soll die Kapazität im Netz und die Ausbreitung in der Fläche steigern. Die Telekom versorgt nach eigenen Angaben nun 98,4 Prozent der Bevölkerung mit LTE.

Weitere 1.500 neue Mobilfunkstandorte noch in diesem Jahr

Für die verbleibenden zwei Quartale hat die Telekom auch schon weitere Ziele vor Augen: "Wir drücken beim Mobilfunk-Ausbau weiter aufs Tempo", sagt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. "Wir planen für dieses Jahr über 1.500 komplett neue Mobilfunkstandorte. Ergänzend werden wir an tausenden weiteren Standorten die Mobilfunkkapazitäten für unsere Kunden durch Erweiterungsmaßnahmen steigern. Im Rahmen dieser massiven Ausbauaktivitäten bringen wir auch 5G weiter nach Deutschland. Mitte Juni zündete die Telekom den 5G-Boost für Deutschland. Damit können bereits 40 Millionen Menschen 5G nutzen."

Der höchste Anteil an neuen Standorten und Erweiterungen der LTE-Kapazitäten entfiel mit 1.760 Standorten auf das Bundesland Bayern, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 909. Danach folgen auf Platz drei und vier Hessen mit 638 und Baden-Württemberg mit 637 Standorten. Interessierte können auf der Netzausbau-Webseite der Telekom überprüfen, ob sie vom Ausbau profitiert haben.

Angebote der Telekom Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Aktion "Wir jagen Funklöcher"

Auch im Kampf gegen Funklöcher vermeldet die Telekom neue Zahlen. Unter dem Namen "Wir jagen Funklöcher" wurde im August 2019 eine Aktion gestartet, die auch abseits des Regelausbaus Funklöcher schließen soll. Die Anzahl an Bewerbungen hierzu sei sehr hoch, sodass die Telekom die Gewinner von 50 auf 100 verdoppelte. Im Juni 2020 hat man weitere 180 Bewerbungen in das Ausbauprogramm für 2021/2022 aufgenommen. Insgesamt haben sich bundesweit 539 Kommunen beteiligt.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang