Quartalszahlen

Telekom: 93.000 neue Breitbandkunden - Deutschlandgeschäft auf Kurs

Die Deutsche Telekom konnte die Zahl ihrer Breitband- und Mobilfunkkunden im zweiten Quartal weiter steigern. Der Bonner Konzern hob seine Jahresprognose an.

Jörg Schamberg, 12.08.2021, 09:59 Uhr
Telekom-Zentrale© Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat am Donnerstag positive Zahlen für das zweite Quartal 2021 vorgelegt. Im Zeitraum von Anfang März bis Ende Juni 2021 kletterte der Umsatz um 6,8 Prozent auf 26,6 Milliarden Euro. Der Konzernüberschuss stieg um fast 150 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Der Bonner Konzern hob seine Jahresprognose für das bereinigte EBITDA AL um 0,2 Milliarden Euro auf mehr als 37,2 Milliarden Euro an. Wir werfen einen Blick auf die Kundenentwicklung der Telekom in Deutschland.

Telekom gewinnt 93.000 Breitbandkunden hinzu - TV-Geschäft wächst weiter

Im zweiten Quartal habe das Unternehmen netto 93.000 neue Breitbandkunden gewinnen können. Ende Juni dieses Jahres verzeichnete die Telekom 14,304 Millionen Breitband-Anschlüsse. Davon entfielen 9,971 Millionen auf Glasfaser. Die Telekom schließt in diese Zahl sowohl reine FTTH/B-Glasfaseranschlüsse als auch Anschlüsse per VDSL/Vectoring mit ein. Im Netz der Telekom gebe es insgesamt 16,6 Millionen Glasfaser-basierte Anschlüsse (FTTx, Retail und Wholesale). Das sei ein Plus von 291.000 im abgelaufenen Quartal.

Die Zahl der TV-Kunden per ITPV und Sat stieg im zweiten Quartal um 37.000 auf 3,933 Millionen. Weiter rückläufig entwickelte sich die Zahl der Teilnehmeranschlussleitungen (TAL), der sogenannten "letzten Meile". Ende Juni verfügte die Telekom noch über 3,853 Millionen solcher Leitungen, ein Minus von 115.000 innerhalb von drei Monaten.

173.000 neue Mobilfunk-Vertragskunden

Im Mobilfunk-Bereich wuchs die Zahl der Kunden von Anfang März bis Ende Juni 2021 um 1,181 Millionen auf 50.272 Millionen. Davon waren 22,682 Millionen Vertragskunden – ein Plus von 173.000. Das durchschnittlich monatlich genutzte mobile Datenvolumen je Kunden sei gegenüber dem Vorjahr um 34 Prozent auf 6,3 GB angestiegen. Die Serviceumsätze im Mobilfunk sind laut Telekom im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,0 Prozent gestiegen.

"Das ist erneut ein großartiger Mannschaftserfolg", kommentierte Telekom-Chef Tim Höttges die Quartalszahlen. "Alle Bereiche des Konzerns haben im ersten Halbjahr ihr Ergebnis gesteigert und damit die Wachstumsstory des Konzerns fortgeschrieben.", so Höttges weiter. Das Deutschland-Geschäft sieht die Telekom weiter auf Kurs.

Angebote der Telekom Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang