5G-Ausbau

Telekom: 5G mit bis zu 1 GBit/s in Bremen und Hannover

Die Deutsche Telekom baut das eigene 5G-Netz in zwei weiteren Großstädten aus. In einigen Stadtgebieten wird mittels 3,6-GHz-Frequenz bis zu 1 Gbit/s möglich.

Christoph Liedtke, 14.12.2020, 09:54 Uhr
TelekomDie Telekom bietet nun auch in Bremen und Hannover sehr hohe 5G-Übertragungsraten.© Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom baut kontinuierlich ihr eigenes 5G-Netz weiter aus. Für die Großstädte Bremen und Hannover hat der Konzern nun jeweils 18 weitere Antennen scharfgestellt. An je sechs Standorten werden Übertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s auf der besonders leistungsstarken 3,6-GHz-Frequenz erreicht.

Zusätzliches Frequenzband für mehr Reichweite

Zusätzlich zur leistungsstarken, aber nicht sehr weitreichenden 3,6-GHz-Frequenz setzt die Telekom auf das 2,1-GHz-Frequenzband, das eine deutlich höhere Reichweite bietet, allerdings paar Abstriche bei der Geschwindigkeit machen muss. Seit Sommer 2020 sind in der Region Hannover bereits 400 Antennen, in Bremen rund 300 Antennen über diese Frequenz aktiv. Diese bestehenden werden nun mit den neuen Highspeed-Antenen ergänzt.

Standorte der neuen 5G-Antennen in Bremen:

  • Buntentor
  • Hastedt
  • Neuenland
  • Osterholz (2x)
  • Überseestadt

Standorte der neuen 5G-Antennen in Hannover:

  • Calenberger Neustadt
  • Mitte
  • Vahrenwald-List

5G für 55 Millionen Deutsche

Insgesamt hat die Telekom mehr als 45.000 5G-fähige Antennen in Betrieb. So sollen aktuell 4.500 Städte und Gemeinden in Deutschland in den Genuss von 5G kommen. Laut der Telekom erreiche man so rund 55 Millionen Menschen, die 5G theoretisch nutzen können. Das sind zwei Drittel der Bevölkerung.

Das 5G-Netz der Telekom ist neben Bremen und Hannover in elf weiteren deutschen Städten verfügbar: Bremen, Bonn, Darmstadt, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt a. M., Hamburg, Köln, Leipzig, München und Nürnberg.

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang