Vectoring-Einsatz und IP-Umstellung

Telekom: 100 Mbit/s für zusätzlich 832.000 Haushalte

Die Deutsche Telekom sieht sich beim Breitbandausbau weiter auf dem richtigen Kurs. Durch den Einsatz von Vectoring und die Umstellung von Anschlüssen auf IP-Technologie sollen seit Anfang Mai über eine dreiviertel Million weiterer Haushalte VDSL mit bis zu 100 Mbit/s nutzen können.

Jörg Schamberg, 06.06.2018, 16:19 Uhr
Telekom Netzausbau Tiefbauarbeiten© Deutsche Telekom AG

Bonn - In den vergangenen vier Wochen hat die Deutsche Telekom (www.telekom.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) nach eigenen Angaben die Internetanschlüsse zahlreicher Haushalte beschleunigt. Wie der Bonner Konzern am Mittwoch bekanntgab, konnten innerhalb der letzten vier Wochen durch den Einsatz von Vectoring über 317.000 zusätzliche Haushalte bei Bedarf von VDSL-Anschlüssen mit Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s profitieren. Inzwischen dürfe die Telekom Vectoring auch in Gebieten schalten, in denen der Ausbau zum Teil durch Fördermittel finanziert wurde. Dadurch verdoppele sich in vielen Gebieten die Download-Geschwindigkeit von 50 auf 100 Mbit/s, der Upload-Speed vervierfache sich von 10 auf 40 Mbit/s.

Höhere Internetbandbreiten durch Kartentausch in den Verteilerkästen

Die höheren Surfgeschwindigkeiten würden keine höheren Kosten für die Kommunen bedeuten. Es gebe auch keine zusätzlichen Baustellen, durch die die Anwohner belästigt würden. Die Beschleunigung der Internetzugänge erfolge durch einen Kartentausch in den Verteilerkästen am Straßenrand. Diese Umrüstungskosten würden komplett von der Telekom getragen. Zudem plant die Telekom bis Ende 2019 rund 95 Prozent der Haushalte mit VDSL 100 auf Download-Geschwindigkeiten von bis zu 250 Mbit/s zu beschleunigen. Möglich macht dies der Einsatz des Vectoring-Nachfolgers Super-Vectoring.

Schnellere Anschlüsse auch durch IP-Umstellung

Noch mehr Haushalte konnten durch die Netzmodernisierung in Form der Umstellung auf IP-Anschlüsse von schnelleren Anschlüssen profitieren. So konnten in den vergangenen vier Wochen 515.000 Haushalte erstmals VDSL mit bis zu 100 Mbit/s nutzen. "Wir fahren jetzt die Ernte ein, die wir durch unsere Arbeit der vergangenen Jahre gesät haben. Jeden Monat bestätigt sich aufs Neue, dass unsere Netzstrategie richtig ist und Deutschland ins Gigabit-Zeitalter führt", so Telekom-Technikchef Walter Goldenits.

Details zu den VDSL-Tarifen der Telekom, die für Neukunden sechs Monate lang ab 19,95 Euro monatlich erhältlich sind, finden sich online auf der Telekom-Bestellseite Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang