News

Telefonieren über das Kabelnetz

Kabel Deutschland startet Pilotprojekt für "Kabel Phone" in Leipzig.

Welt© Julien Eichinger / Fotolia.com
Als würden bei der T-Com nicht ohnehin schon die Alarmglocken schrillen, zaubern nach und nach immer mehr Anbieter Pläne aus der Tasche, die den bisherigen Festnetzanschluss überflüssig machen sollen. Was bei den Mobilfunkern Vodafone und o2 die Produkte Zuhause und surf@home sind, soll beim Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland das Produkt "Kabel Phone" werden.

Pilotprojekt in Leipzig

Wie der hiesige Marktführer heute bekannt gab, soll im April dieses Jahres in Leipzig das Pilotprojekt für das neue Produkt starten. Damit bietet Kabel Deutschland neben dem analogen Kabelanschluss, den digitalen Programmpaketen von Kabel Digital und dem Hochgeschwindigkeits-Internet Kabel Highspeed in Zukunft auch das Telefonieren über TV-Kabel an. Für die Kunden bedeutet dies, dass sie auf Wunsch künftig – abgesehen von genutzten Mobilfunkprodukten - nur noch einen Ansprechpartner für multimediale Dienste haben werden.

Um das Angebot nutzen zu können, benötigt der Kunde einen Kabelanschluss von Kabel Deutschland und erhält im Gegenzug wie bei einem ISDN-Anschluss zwei Leitungen und zwei Rufnummern. Vorteilhaft erweist sich in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass die bisherige Telefonnummer kostenfrei übernommen werden kann. Zudem bekommen die ersten 100 Kunden, die ihre Rufnummer so portieren, ein schnurloses Telefon geschenkt. Die Kunden können jedoch ihr analoges Telefon nach wie vor weiter nutzen, ein neues Gerät ist nicht erforderlich.

100 Freiminuten für 9,90 Euro

Dazu erhalten die Kunden von Kabel Deutschland gratis einen Telefonadapter im Wert von 99,90 EUR und die Installation wird beim Kunden zuhause durch einen KDG-Servicetechniker kostenfrei vorgenommen. Zudem entfällt für das Pilotprojekt in Leipzig die monatliche Grundgebühr von 9,90 Euro bis zum 31. Dezember dieses Jahres.

Durchaus sehen lassen können sich auch die Minutenpreise: Für Telefonate zwischen zwei Kabel-Phone-Kunden entstehen gar keine Kosten. In das deutsche Festnetz kann rund um die Uhr für 2,5 Cent pro Minute telefoniert werden. Das ist nicht der absolute Dumpingpreis und wird von dem ein oder anderen Call-by-Call-Anbieter unterboten, aber trotzdem guter Durchschnitt. Monatlich gibt es für Festnetztelefonate zudem 100 Freiminuten. Ob und wenn ja "Kabel Phone" in weitere Städte übertragen wird, steht noch nicht fest.

(Hayo Lücke)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup
Nein danke!