News

Telefonica wird DSL-Partner von o2

Im Laufe dieses Jahres werden o2-Kunden auch DSL-Produkte ordern können. Basis sollen schnelle ADSL2+-Verbindungen sein.

23.01.2006, 09:00 Uhr
o2© Telefónica

Die Pläne des Mobilfunkers o2, sich neben dem Kerngeschäft auch auf den Verkauf von schnellen DSL-Leitungen einzulassen, werden konkreter. Nachdem der britische o2-Konzern von der spanischen Telefonica übernommen wurde, war bereits über einen DSL-Einstieg von o2 spekuliert worden, nun gibt es erste Details.
Die Telefonica gab heute bekannt, mit o2 Germany eine Partnerschaft geschlossen zu haben. Bei o2 soll es künftig zahlreiche DSL-Angebote auf Basis des Breitband-Portfolios von Telefonica geben, heißt es in der Mitteilung. Dank der neuen ADSL2+-Technologie können o2 Kunden schon bald mit hohen Bandbreiten bis zu 25 Megabit pro Sekunde im Internet surfen und weitere, vor allem auch multimediale Zusatzdienste, die DSL ermöglicht, nutzen. Konkrete Preise wurden noch nicht kommuniziert.
Kein Telefonanschluss nötig
Für Kunden des Mobilfunkers sollen sich zahlreiche Vorteile ergeben. Sie sollen einen kompletten Kommunikations-Anschluss aus einer Hand erhalten über den Mobilfunk-, Daten- und Sprachverbindungen angeboten werden. Die Festnetztelefonie wird dabei per Voice over IP abgewickelt. Dadurch wird ein Festnetzanschluss eines klassischen Telefonanbieters nicht mehr benötigt.
"Unsere Kooperation mit o2 im Bereich DSL lässt die konvergente Welt der Telekommunikation Wirklichkeit werden. Telefónica ermöglicht mit seiner Plattform o2 den Einstieg in den Markt der Zukunft, indem der Kunde sein Angebot komplett und völlig unabhängig von einem klassischen Telekommunikationsanbieter wählen kann", so Andreas Bodczek, Deutschland-Geschäftsführer von Telefonica.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang