News

Telefónica Germany: LTE 2012 in mehr Großstädten

Der Telekom-Anbieter Telefónica Germany investiert einen dreistelligen Millionenbetrag in den Ausbau des neuen Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution) in den deutschen Großstädten. Bis Ende kommenden Jahres soll LTE in Ballungsräumen wie Berlin, Hamburg und im Ruhrgebiet angeboten werden.

12.08.2011, 18:01 Uhr (Quelle: DPA)
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der Telekom-Anbieter Telefónica Germany investiert einen dreistelligen Millionenbetrag in den Ausbau des neuen Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution) in den deutschen Großstädten. Bis Ende kommenden Jahres soll LTE in Ballungsräumen wie Berlin, Hamburg und im Ruhrgebiet angeboten werden, sagte der Chef der deutschen Tochter des spanischen Telekomriesen Telefónica, René Schuster, dem "Focus". "LTE wird vor allem an Hotspots in den Großstädten benötigt."

Ländliche Regionen haben Vorrang

Die vierte Mobilfunkgeneration LTE verspricht wesentlich höhere Übertragungsraten für Daten als die bislang verwendeten Mobilfunk-Datennetze UMTS, EDGE oder GPRS. Nach den Vorgaben der Politik mussten die LTE-Lizenzinhaber in Deutschland zunächst die Netzlücken auf dem Land beseitigen bevor sie die Metropolregionen ins Visier nehmen konnten.

Telefónica Germany, die ihre Produkte unter anderem unter den Marken o2 und Alice vertreibt, zählt rund 24 Millionen Kunden auf dem hartumkämpften deutschen Markt. Neben dem o2-Netzbetreiber haben die Deutsche Telekom, Vodafone und E-Plus im Frühjahr 2010 insgesamt 4,4 Milliarden Euro für LTE-Lizenzen ausgegeben.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang