Erstes Halbjahr 2020

Telefónica Deutschland: Weniger Mobilfunkanschlüsse - mehr VDSL-Kunden

Telefónica Deutschland konnte im ersten Halbjahr 2020 zwar die Zahl der Anschlüsse von Mobilfunkvertragskunden steigern, doch insgesamt sank die Zahl der Mobilfunkanschlüsse. Die Zahl der VDSL-Anschlüsse legte weiter zu.

Jörg Schamberg, 29.07.2020, 10:15 Uhr
o2 Telefonica© o2 Telefonica

Der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica Deutschland (Handytarife von O2) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat aktuelle Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2020 vorgelegt. Trotz Corona-Pandemie habe das Unternehmen ein "robustes erstes Halbjahr hingelegt". Dank des stabilen Mobilfunk-Kerngeschäfts und der Nachfrage nach Endgeräten und Festnetztarifen sei der Gesamtumsatz von Anfang Januar bis Ende Juni 2020 um 2 Prozent auf 3,64 Milliarden Euro gestiegen. Wir geben einen Überblick über die Entwicklung der Kundenzahlen.

Weniger Mobilfunkanschlüsse - Wachstum bei Vertragskundenanschlüssen

Die Zahl der Mobilfunkanschlüsse des Münchener Mobilfunknetzbetreibers war im ersten Halbjahr 2020 rückläufig und sank um 310.000 Anschlüsse. Ende Juni 2020 zählte Telefónica Deutschland 43,517 Millionen Mobilfunkanschlüsse. Davon entfielen 22,885 Millionen auf Vertragskundenanschlüsse sowie 19,323 auf Prepaidanschlüsse. Im zweiten Quartal 2020 gewann der Anbieter 158.000 Vertragskundenanschlüsse hinzu, im ersten Quartal waren es 188.000. Die Zahl der Machine-to-Maschine-Anschlüsse (M2M) kletterte im ersten Halbjahr um 116.000 auf 1,308 Millionen Ende Juni.

Zahl der VDSL-Anschlüsse steigt auf 1,729 Millionen

Für das Festnetzgeschäft meldete Telefónica Deutschland zum Stichtag Ende Juni 2,338 Millionen Internet- und Datenanschlüsse, davon waren 2,245 Millionen Breitbandanschlüsse. Die Zahl der VDSL-Anschlüsse stieg innerhalb von sechs Monaten um 77.000 auf 1,729 Millionen an.

Telefónica Deutschland errichtete 2020 bislang nur 40 Prozent der noch fehlenden Mobilfunkstandorte

Beim Netzausbau sieht sich das Unternehmen auf Kurs. Seit Anfang 2020 seien 3.070 flächenwirksame Mobilfunkstandorte errichtet worden. Damit seien in diesem Jahr bereits etwa 5 Millionen Menschen in Deutschland zusätzlich mit LTE versorgt worden. Die neuen Standorte sind allerdings lediglich rund 40 Prozent der von der Bundesnetzagentur noch als fehlend angemahnten 7.600 Mobilfunkstandorte. Durch die Erreichung der 40-Prozent-Marke konnte Telefónica Deutschland in einer von der Regulierungsbehörde gewährten Nachfrist aber immerhin einen Teil der geforderten Standorte realisieren und ein drohendes Zwangsgeld abwenden. Bis zum Jahresende sollen alle noch fehlenden Mobilfunkstandorte errichtet werden. Gleichzeitig würden die Vorbereitungen für den Aufbau eines eigenen 5G-Netzes auf Hochtouren laufen.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang