LTE-Ausbau

Telefónica Deutschland: Verbesserte LTE-Versorgung in vielen Orten

Die LTE-Verfügbarkeit im O2-Netz hat Telefónica Deutschland nach eigenen Angaben seit Anfang 2019 deutlich verbessert. Es seien 4.400 neue LTE-Sender in Betrieb genommen worden. Bis Ende 2019 sollen es insgesamt 10.000 LTE-Aufrüstungen sein.

Jörg Schamberg, 29.07.2019, 11:35 Uhr
LTE Sendemast© o2

München – Nach der Deutschen Telekom und Vodafone Deutschland hat auch Telefónica Deutschland am Montag Informationen zum bisherigen LTE-Ausbau veröffentlicht. Der in München ansässige Mobilfunknetzbetreiber zog für das erste Halbjahr 2019 eine positive Bilanz des LTE-Ausbaus. Es gebe mehr LTE und höhere Geschwindigkeiten. Das O2-Netz (Handytarife von O2) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
biete jetzt bundesweit in Tausenden Gemeinden eine verbesserte LTE-Versorgung.

4.400 neue LTE-Sender seit Januar 2019

Seit Anfang 2019 seien in ganz Deutschland 4.400 neue LTE-Sender von Telefónica Deutschland in Betrieb genommen worden. Das sei etwa ein zusätzlicher LTE-Sender pro Stunde im O2-Netz.Für dieses Jahr plant Telefónica Deutschland insgesamt rund 10.000 LTE-Aufrüstungen. Das sei das größte LTE-Ausbauprogramm in der Unternehmensgeschichte des Mobilfunknetzbetreibers.

"LTE ist und bleibt eine zentrale Technologie für die Digitalisierung in Deutschland. Die Leistungsgrenze für Alltagsanwendungen ist noch längst nicht erreicht. Im Sinne unserer Kunden bringen wir daher mit Hochdruck schnelles Internet auch in die Fläche", verspricht Cayetano Carbajo Martín, Technikchef von Telefónica Deutschland.

LTE-Netz wurde weiter verdichtet

Das eigene LTE-Netz sei in den vergangenen Monaten in Groß- und Kleinstädten weiter verdichtet worden. Bestehende LTE-Standorte seien um zusätzliche LTE-Kapazitäten aufgerüstet worden. Der Fokus des Ausbaus läge vor allem auf ländlichen Regionen, die bislang noch nicht mit LTE versorgt sind. Von Nordfriesland bis ins Oberallgäu und von der Eifel bis zur Oberlausitz habe man im letzten halben Jahr in zahlreichen Gemeinden die LTE-Abdeckung verbessert. In den kommenden Monaten will Telefónica Deutschland den Flächenausbau weiter intensivieren.

Gezielt werde auch die LTE-Versorgung entlang von Autobahnen, Bundesstraßen und Zugstrecken verbessert. Dies sei zuletzt etwa an der A1 bei Mechernich, der A5 bei Efringen-Kirchen und March, an der A31 bei Velen, der B45 bei Rodgau sowie entlgang der ICE-Strecke bei Neuenstein (Kalter-Sand-Tunnel) der Fall gewesen. Dort seien neue LTE-Stationen in Betrieb genommen worden.

Ein Sechstel der Fläche Deutschlands erstmals mit LTE im O2-Netz versorgt

Die LTE-Ausbauoffensive von Telefónica Deutschland war in der zweiten Jahreshälfte 2018 gestartet. Innerhalb von zwölf Monaten seien mehr als 8.000 neue LTE-Sender in Betrieb gegangen. Durch diese Ausbaumaßnahmen sei ein Sechstel der Fläche der Bundesrepublik, also rund 16 Prozent, erstmals mit LTE im O2-Netz versorgt werden. Wie groß die LTE-Flächenabdeckung des O2-Netzes aktuell insgesamt ist, teilte das Unternehmen nicht mit. Die mobile Datennutzung nehme kontinuierlich zu. Lagen die durchschnittlichen Datenraten bei O2-Kunden mit LTE Max-Vertrag im zweiten Quartal 2018 bei 27 Mbit/s, so stiegen sie bis zum zweiten Quartal 2019 auf 39,2 Mbit/s an.

Im Juni 2019 wurden in folgenden Landkreisen und Städten bestehende GSM-/UMTS-Stationen um LTE erweitert:

  • Amberg-Sulzbach, Anhalt-Bitterfeld, Ansbach, Aschaffenburg, Augsburg, Bayreuth, Berlin, Bielefeld, Bonn, Braunschweig, Breisgau-Hochschwarzwald, Calw, Cham, Düsseldorf, Dachau, Darmstadt-Dieburg, Deggendorf, Dessau-Roßlau, Diepholz, Dingolfing-Landau, Donau-Ries, Duisburg, Eichstätt, Emsland, Ennepe-Ruhr-Kreis, Enzkreis, Erfurt, Erlangen-Höchstadt, Essen, Fürstenfeldbruck, Frankfurt am Main, Freising, Freyung-Grafenau,
  • Gelsenkirchen, Gifhorn, Göppingen, Grafschaft Bentheim, Hamburg, Hameln-Pyrmont, Hamm, Harburg, Heilbronn, Hersfeld-Rotenburg, Hochsauerlandkreis, Hochtaunuskreis, Hof, Hohenlohekreis, Ingolstadt, Jerichower Land, Karlsruhe, Köln, Konstanz, Krefeld, Kreis Borken, Kreis Düren, Kreis Euskirchen, Kreis Herford, Kreis Lippe, Kreis Mettmann, Kreis Minden-Lübbecke, Kreis Nordfriesland, Kreis Recklinghausen, Kreis Rendsburg-Eckernförde,
  • Kreis Siegen-Wittgenstein, Kreis Soest, Kreis Stormarn, Kreis Unna, Kreis Viersen, Kreis Wesel, Kulmbach, Lüchow-Dannenberg, Lahn-Dill-Kreis, Landsberg am Lech, Landshut, Leipzig, Lörrach, Ludwigsburg, Ludwigslust-Parchim, Mülheim an der Ruhr, München, Münster, Magdeburg, Main-Kinzig-Kreis, Mainz, Mainz-Bingen, Mannheim, Märkischer Kreis, Merzig-Wadern, Miltenberg, Nürnberg, Nürnberger Land, Neustadt an der Waldnaab, Nienburg/Weser, Nordwestmecklenburg, Northeim,
  • Oberallgäu, Oberhausen, Oberspreewald-Lausitz, Offenbach, Offenbach am Main, Ortenaukreis, Osnabrück, Ostalbkreis, Passau, Peine, Ravensburg, Regen, Region Hannover, Regionalverband Saarbrücken, Rems-Murr-Kreis, Rheingau-Taunus-Kreis, Rhein-Kreis Neuss, Rhein-Neckar-Kreis, Rhein-Pfalz-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Rosenheim, Rotenburg (Wümme), Rottweil, Saalekreis, Schaumburg, Schwandorf, Schwarzwald-Baar-Kreis, Sigmaringen, Solingen, Sömmerda, Städteregion Aachen, Stade, Stendal,
  • Tübingen, Tirschenreuth, Traunstein, Trier-Saarburg, Tuttlingen, Unterallgäu, Vechta, Verden, Vorpommern-Greifswald, Würzburg, Weilheim-Schongau, Weimarer Land, Wolfsburg, Worms, Wuppertal, Zollernalbkreis

Details zu LTE-Tarifen von O2 finden sich online unter www.o2.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup