Bilanz 2018

Telefónica Deutschland: Mehr VDSL- und Mobilfunk-Vertragskunden

Telefónica Deutschland hat Bilanz gezogen für das Jahr 2018 und dabei auch Zahlen für das letzte Quartal des vergangenen Jahres vorgelegt. Die Nachfrage nach VDSL-Anschlüsse habe zugelegt, zudem konnten viele Mobilfunk-Vertragskunden gewonnen werden.

Telefónica Germany Zentrale München© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

München – Wie erfolgreich war der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica Deutschland (Handytarife von O2) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
im Jahr 2018? Das Unternehmen hat am Mittwoch die vorläufigen Zahlen für das vierte Quartal sowie das Gesamtjahr 2018 vorgelegt. Demnach sei das vierte Quartal von Anfang Oktober bis Ende Dezember 2018 das stärkste Quartal seit drei Jahren gewesen. Sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis legten zu. Wir geben einen Überblick.

Gestiegene Nachfrage nach VDSL-Anschlüssen

Dank der Nachfrage nach VDSL kann Telefónica bei der Zahl der Festnetzanschlüsse seit Mitte 2018 wieder Wachstum verzeichnen. Im vierten Quartal kletterte die Zahl der Breitbandanschlüsse auf 2,08 Millionen. Die Zahl der VDSL-Anschlüsse stieg in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres um 52.000 auf 1,44 Millionen. Im gleichen Zeitraum legte die Zahl der Festnetz-Telefonanschlüsse um 30.000 auf 1,99 Millionen zu.

2018 rund eine Million neue Mobilfunk-Vertragskunden

Telefónica verzeichnete Ende Dezember 2018 zudem rund 42,82 Millionen Mobilfunkanschlüsse. Das sind weniger als im dritten Quartal. So ging die Zahl der Prepaid-Anschlüsse um 509.000 auf 20,54 Millionen zurück. Gleichzeitig konnte Telefónica bei den lukrativen Vertragskunden-Anschlüssen einen Zuwachs von 279.000 auf rund 22,28 Millionen verbuchen. Gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres wuchs die Zahl der Vertragskunden-Anschlüsse um etwa eine Million. Rund 1,19 Millionen Anschlüsse entfielen Ende 2018 auf die Kommunikation zwischen Maschinen (Internet der Dinge). Telefónica gibt in einer weiteren Statistik die Zahl der Mobilfunkanschlüsse auf marktvergleichbarer Basis an. Dabei kommt das Unternehmen insgesamt auf 45,256 Millionen Anschlüsse. Im Hinblick auf die Zahl der Kunden sei man die Nummer Eins auf dem deutschen Markt.

Telefónica steigert LTE-Verfügbarkeit

Immer mehr Telefónica-Kunden können LTE nutzen. Im vergangenen Jahr seien 6.700 LTE-Stationen aufgerüstet worden. Für 2019 plant der Mobilfunknetzbetreiber den Aufbau von rund 10.000 weiteren LTE-Stationen. Innerhalb der letzten drei Monate des Jahres 2018 stieg die Zahl der LTE-Kunden um rund 1,28 Millionen auf 18,43 Millionen. Der im Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland generierte mobile Datenverkehr stieg 2018 weiter rasant an. Der Anbieter nennt ein Wachstum um 49 Prozent auf 622.300 Terabyte. Vertragskunden hätten im vierten Quartal 2018 im Schnitt 4,1 GB monatlich genutzt. Das sei 47 Prozent mehr Datenvolumen als im Vorjahr.

Die Zahl der Endkundenanschlüsse des Münchener Unternehmens lag Ende Dezember 2018 bei 47,089 Millionen. Das ist unter dem Strich ein Rückgang um 179.000, der wohl durch die gesunkene Prepaid-Nutzung bedingt ist.

Netzintegration von E-Plus weitgehend abgeschlossen

Die Umsatzerlöse konnte Telefóncia 2018 gegenüber dem Vorjahr um 0,9 Prozent auf 7,364 Milliarden Euro steigern. Die Integration von E-Plus in das Netz von Telefónica sei weitgehend abgeschlossen.

Günstige Handytarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup