Highspeed-Internet auch für Kleinstädte

Tele Columbus und primacom: 400 Mbit/s in weiteren Städten verfügbar

Die Kabelnetzbetreiber Tele Columbus und primacom stellen technisch nun knapp 840.000 Haushalten Kabel-Internet mit bis zu 400 Mbit/s bereit. Erstmals werde das Highspeed-Internet auch in Kleinstädten verfügbar.

Jörg Schamberg, 24.06.2016, 11:43 Uhr
Tele Columbus AG© Tele Columbus AG

Berlin – Seit April 2015 bietet Tele Columbus (www.telecolumbus.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
), der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber, in ersten Städten Internetzugänge mit bis zu 400 Mbit/s im Download über sein Kabelnetz an. Der Upload liegt bei bis zu 12 Mbit/s. Der Start erfolgte zunächst in Potsdam und Jena mit 60.000 angeschlossenen Haushalten. Der Berliner Anbieter teilte am Freitag mit, dass nun eine erste Ausbauwelle abgeschlossen sei. Der schnellste Internetzugang des Kabelnetzbetreibers sei ab sofort für 610.000 zusätzliche Haushalte in weiteren Städten und Gemeinden verfügbar.

400 Mbit/s erstmals auch für Kleinstädte

Gemeinsam mit dem ebenfalls zur Tele Columbus Gruppe gehörenden Anbieter primacom stehe das maximale Surftempo nun für fast 840.000 Haushalte zur Buchung bereit. Die Doppel-Flats "2er Kobmi" sowie das Triple-Play-Angebot "3er Kombi" sind ab sofort nun auch in Berlin, Chemnitz, Erfurt, Halle, Hennigsdorf, Köthen, Zwickau und Dresden erhältlich. Aber auch in den kleineren Städten Falkensee, Kleinmachnow, Schönefeld, Teltow, Hoppegarten, Flöha, Leuna, Bad Dürrenberg, Teutschental, Velten, Oberkrämer, Hartenstein, Lößnitz, Reinsdorf und Wilkau-Haßlau soll Kabel-Internet mit bis zu 400 Mbit/s nun verfügbar sein. Tele Columbus betont, dass selbst Haushalte in Gemeinden mit weniger als 10.000 Einwohnern, etwa in Hartenstein und Reinsdorf (Sachsen), das Highspeed-Angebot nutzen könnten.

Highspeed-Internet für weitere Städte im primacom-Netz

Im Netzgebiet von primacom werden knapp 170.000 Haushalte mit dem 400-Megabit-Angebot erschlossen. Die hohe Surfgeschwindigkeit können primacom-Kunden ab sofort in Berlin, Leipzig, Markkleeberg, Taucha, Halle, Aschersleben, Magdeburg, Staßfurt, Stendal, Hohenwarsleben und Löderburg bei Buchung entsprechender Tarife nutzen.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden sich online unter www.telecolumbus.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
sowie www.primacom.de .

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang