Quartalszahlen

Tele Columbus: Kundenzuwachs bei Internet und Telefonie - Kabel-TV rückläufig

Der bundesweit aktive Berliner Kabelnetzbetreiber Tele Columbus hat mit seiner Marke PŸUR in den ersten drei Monaten des Jahres 2021 Internet- und Telefoniekunden hinzugewinnen können. Im Kabel-TV-Geschäft ging die Zahl der Kunden dagegen zurück.

Jörg Schamberg, 27.05.2021, 10:06 Uhr
PΫUR Die Tele Columbus-Marke PŸUR konnte im ersten Quartal 2021 mit Internet und Telefonie bei Kunden punkten.© Tele Columbus AG

Tele Columbus mit seiner Marke PΫUR (Angebote von PŸUR) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
ist der zweitgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber. Das Berliner Unternehmen hat am Donnerstag die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2021 vorgelegt. In den ersten drei Monaten des Jahres 2021 erzielte Tele Columbus einen Kernumsatz (ohne Bauumsätze) von 118,9 Millionen Euro, ein Plus um 3 Prozent im Jahresvergleich. Das Unternehmen spricht von einem "soliden Jahresauftakt". Doch wie sah die Kundenentwicklung von Anfang Januar bis Ende März 2021 aus?

25.000 neue Internetkunden innerhalb von zwölf Monaten

Die Zahl der Internetkunden legte im ersten Quartal um 8.000 auf rund 610.000 zu. Innerhalb eines Jahres hatte der Kabelnetzbetreiber 25.000 Neukunden hinzugewinnen können. Bei der Telefonie verzeichnete Tele Columbus 5.000 neue Kunden im ersten Quartal, die Zahl der Telefonkunden stieg auf rund 444.000. Im Jahresvergleich kamen innerhalb von zwölf Monaten 14.000 Telefoniekunden hinzu.

Kabel-TV schrumpft weiter - Kundenplus bei Premium-TV

Das Geschäft mit Kabel-TV war dagegen weiter rückläufig, wenngleich der Rückgang mit 14.000 weniger stark ausfällt als noch im ersten Quartal des vergangenen Jahres. Die Zahl der Kabelfernsehanschlüsse lag Ende März noch bei 2,123 Millionen. Innerhalb eines Jahres schrumpfte die Zahl der Kabel-TV-Kunden um 61.000. Dank Marketingaktivitäten konnte der Anbieter aber bei Premium-TV 3.000 neue Kunden begrüßen. Zum Ende des ersten Quartals lag die Zahl der Premium-TV-Nutzer bei 544.000. Innerhalb eines Jahres lag der Kundenzuwachs aber insgesamt nur bei 4.000, somit entfiel der Großteil des Wachstums auf das erste Quartal 2021.

Gesamtkundenzahl sinkt im Quartalsvergleich um 10.000

Die Zahl der insgesamt angeschlossenen Haushalte konnte bei rund 3,3 Millionen weitestgehend stabil gehalten werden. Ende März 2021 seien 2.216 Millionen Kunden versorgt worden. Das sei ein Rückgang um 10.000 gegenüber dem vorangegangenen Quartal.

Die Geschäftskundensparte meldete wegen Verzögerungen zum Jahresende 2020 für das erste Quartal 2021 einen B2B-Umsatzanstieg um 27 Prozent. Für das restliche Geschäftsjahr rechnet Tele Columbus aber mit Gegenwind, da Kunden Projektverschiebungen angekündigt hätten.

Angebote von PΫUR Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang