Kundenentwicklung

Tele Columbus gewinnt 2020 18.000 neue Internetkunden

Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus AG meldet für das vierte Quartal wachsende Kundenzahlen für Internet, Telefonie und Premium-TV, aber Rückgänge bei Kabel-TV. Insgesamt ist das Kundenwachstum 2020 überschaubar.

Jörg Schamberg, 26.03.2021, 11:25 Uhr
Tele Columbus AG© Tele Columbus AG

Der zweitgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber, die Berliner Tele Columbus AG, hat die Geschäftszahlen für das vierte Quartal und das Jahr 2020 vorgelegt. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen, das Internet, Telefonie und Kabelfernsehen unter der Dachmarke PŸUR (Angebote von PŸUR) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
vermarktet, alle gesetzten Ziele erreicht. Die Kundenzufriedenheit sei gestiegen, was zu mehr Vertragsabschlüssen für Internet und Telefonie geführt habe. Die Zahl der Kabelfernsehkunden sei dagegen "in einem strukturell herausfordernden Umfeld" weiter gesunken. Wir werfen einen Blick auf die Kundenzahlen.

Kundenwachstum bei Internet und Telefonie

Im vierten Quartal 2020 habe die Zahl der Internetkunden um 5.000 auf 602.000 zugelegt. Ende 2019 lag die Zahl der Kunden mit Internetanschlüssen bei 584.000 - für das Gesamtjahr 2020 ergibt sich somit einen Kundenplus von 18.000 Internetkunden. Telefonie hatten bei der Tele Columbus Gruppe im vierten Quartal weitere 2.000 Kunden gebucht. Ende Dezember 2020 kam der Anbieter auf 439.000 Telefoniekunden. Das sind allerdings lediglich 7.000 mehr als ein Jahr zuvor.

Kabel-TV: Negativtrend bei Kundenzahlen hält an

Beim linearen Kabel-TV setzte sich auch im vierten Quartal 2020 der negative Trend fort. Die Kundenbasis schrumpfte um 15.000 auf noch 2,137 Millionen nach 2,218 Millionen Ende 2019. Im gesamten vergangenen Jahr verlor Tele Columbus somit 81.000 Kabel-TV-Kunden. Im letzten Quartal des Jahres 2020 konnte der Anbieter 3.000 neue Kunden für Premium-TV gewinnen. Unterm Strich betrachtet stand Ende 2020 eine Premium-TV-Kundenzahl von 541.000, das sind 2.000 weniger als noch ein Jahr zuvor.

Das Unternehmen verweist auf Kundenwachstum bei Internet, Telefonie und Premium-TV im vierten Quartal 2020, doch die Zahl der privaten Neukunden ist recht überschaubar. Im Geschäft mit Businesskunden lief es besser. Für 2020 gibt Tele Columbus eine Wachstumsrate von etwa 10 Prozent an, der Umsatz sei im vierten Quartal jedoch aufgrund von Verzögerungen gesunken. Insgesamt meldet der Berliner Kabelnetzbetreiber für den Zeitraum von Oktober bis Dezember 2020 einen Kernumsatz von 121,6 Millionen Euro (- 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Das bereinigte Nettoergebnis lag im vierten Quartal bei minus 3 Millionen Euro nach plus 4,3 Millionen Euro im vierten Quartal 2019.

Rund 3,3 Millionen angeschlossene Haushalte

Die Zahl der angeschlossen Haushalte habe im vierten Quartal 2020 stabil bei rund 3,3 Millionen gelegen, dank des wohnungswirtschaftlichen Vertriebs. So gab es etwa eine Verlängerung für rund 20.000 angeschlossene Haushalte in Hamburg und Borna. Die Zahl der für die Internet- und Telefonienutzung aufgerüsteten Haushalte erhöhte sich im vierten Quartal um 1.000 auf 2,367 Millionen. Das sei ein Anteil von 71 Prozent. Ende Dezember 2020 seien 2,226 Millionen Endkunden versorgt worden, ein Rückgang um 6.000 gegenüber dem Vorquartal.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang