News

TelDaFax: VoIP-Flatrate für Vieltelefonierer

Am kommenden Montag startet TelDaFax eine neue VoIP-Flatrate. Für 9,95 Euro im Monat kann ins nationale Festnetz telefoniert werden bis der Arzt kommt.

09.03.2006, 16:17 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Telefonieren bis zum Umfallen für null Cent ins nationale Festnetz: Das geht ab kommendem Montag, 13. März, auch über den Telekommunikationsanbieter TelDaFax. Die TelDaFax GmbH offeriert interessierten Vieltelefonierern eine neue VoIP-Flatrate unter dem Namen "VoIP-Free" gegen eine monatliche Grundgebühr von 9,95 Euro.
Auslandsgespräche teuer
Gespräche in die nationalen Mobilfunknetze zu T-Mobile, Vodafone, E-Plus und o2 kosten mit dem neuen VoIP-Tarif 20,9 Cent pro Minute. Gespräche ins internationale Festnetz schlagen mit 5,9 Cent bis hin zu schlappen 99,9 Cent pro Minute zu Buche. Je nachdem, in welches Land das Gespräch gehen soll, ist es also sinnvoll, sich nach günstigeren Alternativen umzusehen. Call-by-Call-Rufnummern können beispielsweise wie gehabt mit dem Festnetz-Anschluss genutzt werden.
VoIP-Only jetzt im Sekundentakt
Die Abrechnung der Gespräche erfolgt im Minutentakt. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht. Des Weiteren kündigte TelDaFax eine Änderung für ihren Tarif "VoIP-Only" an: Hier wurde der Abrechnungstakt für National- und Mobilfunkgespräche von 60/1 auf eine sekundengenaue Taktung verbessert. Dies gilt auch für Bestandskunden des VoIP-Only-Tarifes. Mit TelDaFax VoIP-Only ist das nationale Festnetz für einen Cent pro Minute erreichbar, eine Grundgebühr oder einen Mindestumsatz gibt es nicht.
Bei allen TelDaFax VoIP-Tarifen erhält der Kunde eine 032-Telefonnummer und ein virtuelles Web-Fax. Der Service ist über jeden beliebigen Breitbandzugang nutzbar, die Verwaltung des Accounts erfolgt über das zur Verfügung gestellte Online-Portal.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang