News

TelDaFax: Neue Doppel-Flatrate

Kombinatation aus Festnetz- und DSL-Flatrate kostet ohne Vertragslaufzeit monatlich 19,90 Euro. Wer sich mindestens ein Jahr an TelDaFax bindet, muss monatlich 17,90 Euro zahlen.

24.05.2006, 15:10 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Der Telekommunikationsanbieter TelDaFax erweitert sein Produkt-Angebot um eine Doppel-Flatrate. Nach einer Flatrate für Voice over IP-Gespräche und einer günstigen DSL-Flatrate ohne Mindestvertragslaufzeit geht das Troisdorfer Unternehmen nun mit einem Pauschaltarif für unbegrenzt viele Telefonate in das deutsche Festnetz sowie fürs Websurfen ohne Limit an den Start.
Vorteilspreis oder nicht?
Konkret handelt es sich bei dem Angebot um einen Preselection-Tarif inklusive Festnetz-Flatrate und eine auf T-DSL basierende Breitband-Flat. Ohne Mindestvertragslaufzeit werden monatlich 19,90 Euro fällig, wer sich vertraglich mindestens ein Jahr an TelDaFax bindet, kann von einem Vorteilspreis profitieren und muss nur 17,90 Euro im Monat zahlen.
Preselection bedeutet, dass zwar der Anschluss und damit die zugehörige Grundgebühr weiter über die T-Com abgerechnet wird, alle Gespräche aber über TelDaFax abgewickelt werden. Von der T-Com werden für diese Umstellung einmalig 5,11 Euro in Rechnung gestellt. Orts- und Ferngespräche sind über die monatliche Grundgebühr, die an TelDaFax gezahlt wird, bereits abgedeckt, Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze kosten bei Abrechnung im Sekundentakt 19,9 Cent pro Minute. Auch Telefonate ins Ausland werden im Sekundentakt abgerechnet.
Einmalig wird eine Einrichtungsgebühr in Höhe von 49 Euro fällig.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang