News

Telco packt den Mobilfunk-Preishammer aus

Mit neuem Mobilfunktarif kosten Festnetzgespräche nie mehr als 4,9 Cent pro Minute. Ein Gratis-Handy oder sechs Monate Grundgebührbefreiung gibt's dazu.

24.06.2005, 11:06 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Die Preise für das Telefonieren mit dem Handy fallen immer weiter in den Keller. Der Preiskampf auf dem Mobilfunkmarkt ist in vollem Gange und nimmt langsam fast schon kannibalische Züge an. Während gestern debitel ein neues Vertragsangebot am Markt platzierte, das rund um die Uhr Gespräche in alle deutschen Netze für 15 Cent pro Minute verspricht, kontert nun der Service-Provider Telco mit einem Angebot, das für reichlich Aufsehen sorgen dürfte.
Ab 1,5 Cent pro Minute
Ab heute Nachmittag kann ein neuer Telco-Tarif auf Vertragsbasis gebucht werden, der Telefonate in das deutsche Festnetz zu Minutenpreisen erlaubt, die man bisher nur bei Festnetzgesprächen kannte. Zwar fällt mit 15,95 Euro jeden Monat eine vergleichsweise hohe Grundgebühr an, dafür sind aber auch günstige Telefonate in das deutsche Festnetz möglich. In der zwischen 7 und 19 Uhr gültigen Hauptzeit kann von Montag bis Freitag für 4,9 Cent jeder nationale Festnetzanschluss erreicht werden. Während der gesamten restlichen Zeit, also auch am kompletten Wochenende, sinkt der Preis auf 2,9 Cent pro Minute. Noch günstiger kann in einen bei Vertragsabschluss festgelegten Vorwahlbereich telefoniert werden. Zur Hauptzeit für 3,9 Cent pro Minute, in der Nebenzeit zu einem Minutenpreis von gerade einmal 1,5 Cent.
Telefonate in die Mobilfunknetze von T-Mobile und Vodafone kosten pro Minute 23,2 Cent, in de Netze von E-Plus und o2 wird ein Minutenpreis in Höhe von 25,7 Cent verlangt. Kostenlos ist die Verbindung zur eigenen Mailbox. Teuer wird es, wenn ins Ausland telefoniert wird: nach Europa und zu Mittelmeerstaaten werden pro Minute 70 Cent, in die USA und nach Kanada 1 Euro und in die übrige Welt 1,80 Euro fällig. Während nationale Verbindungen im Minutentakt abgerechnet werden, gilt für internationale Verbindungen der 60/1-Takt. Der Versand einer nationalen SMS kostet 19 Cent, ins Ausland 20 Cent und eine MMS wird in alle Netze mit 39 Cent in Rechnung gestellt.
Gratis-Handy oder sechs Monate keine Grundgebühr
Angeboten wird der neue Telco-Tarif mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten ausschließlich im E-Plus-Netz. Schnellentschlossene können bis zum 31. August die normalerweise anfallende Grundgebühr in Höhe von 25 Euro sparen. Auf Wunsch gibt es das Siemens CX70 gratis dazu. Wer schon ein Handy hat, kann auch auf das neue Modell verzichten und muss sechs Monate keine Grundgebühr zahlen. Auf diese Weise lassen sich immerhin nochmals 95,70 Euro sparen.
Telco-Geschäftsführer Hartmut Droll sieht derweil optimistisch in die Zukunft: "Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem neuen Tarif in den nächsten sechs Monaten mindestens 30.000 neue Kunden gewinnen werden." Seiner Meinung nach müssen sich die Festnetzanbieter nun etwas einfallen lassen. "Bundesweit mobil zu Festnetzpreisen zu telefonieren, war vor zehn Jahren ein Traum. Jetzt ist er Realität."

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang