Spiele

Teenage Mutant Ninja Turtles kehren zurück

Ubisoft will im Frühjahr mit einem neuen Turtles-Game durchstarten. In dunklen Gassen New Yorks müssen die vier Schildkröten gegen Schurken und Kreaturen aus anderen welten kämpfen.

27.12.2006, 10:12 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die Teenage Mutant Ninja Turtles kehren zurück. Am 22. März wird der vierte Film rund um die mutierten Schildkröten als Animationsfilm in den deutschen Kinos starten, unmittelbar zuvor wird es auch ein neues Videospiel geben. Ubisoft hat für den 13. März ein zugehöriges Game für Xbox 360, Playstation 2, Plastation Portable, Game Boy Advance, Nintendo DS, Nitendo GameCube, Nintendo Wii und für den PC angekündigt.
Düstere Atmosphäre
Teenage Mutant Ninja Turtles soll ähnlich aufgebaut sein wie der Film und die gleichen dunklen und gefährlichen Umgebungen und abenteuerlichen Themen verwenden. In dunklen Gassen New Yorks kämpfen die Turtles gegen Schurken und seltsame Kreaturen aus anderen Welten. Konfrontiert mit diesen Gefahren müssen sich die Helden aber auch einer echten Herausforderung stellen. Raphael, Donatello und Michelangelo verlieren ihr Ziel aus den Augen, die Einheit und Disziplin als Ninjas zu erhalten. Alles hängt von Leonardo und der vertrauensvollen Vaterfigur Splinter ab, die Brüder wieder zu vereinen und New York von einer bösen Macht zu befreien.
Die Ubisoft-Entwickler haben sich aber nicht darauf beschränkt, Spielern nur Leonardo zu präsentieren. Alle vier Turtels sollen in diversen Actionsequenzen und Ninjakämpfen gespielt werden können. Jeder Turtle verfügt über spezielle Bewegungen, Waffen und Kampffähigkeiten. In der akrobatischen Navigation sollen Sprünge von Dach zu Dach, das Erklimmen von riesigen Hochhäusern oder Tauchgänge im Abwasserkanal möglich werden. Um an Orte zu gelangen, die allein unerreichbar sind oder Gegner gemeinsam zu bekämpfen, können sich die vier Brüder auf Wunsch auch zusammentun.
Ein erster Trailer zum Spiel ist im Internet unter tmntgame.us.ubi.com zu sehen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang