Handysoftware

TeamViewer Android App: Fernsteuerung für den PC

Die Fernsteuerungs-Software steht nun auch als App für Android-Smartphones und -Tablets bereit. Privatanwender können mit dem Tool kostenlos vom Handy aus auf ihren PC zugreifen. Wir haben uns die App angeschaut.

19.02.2011, 15:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Auf unserer Freeware-Seite haben wir das praktische Programm TeamViewer bereits vorgestellt: Mit der Software können nicht nur Unternehmen ihren Kunden per Remote-Steuerung des PCs Support-Leistungen erbringen, sondern auch Privatnutzer kostenlos ihren Computer oder Mac fernsteuern. Nachdem die Entwickler ihr Programm bereits in Form einer Beta-Version auf Android zugeschnitten hatten, steht nun die endgültig fertiggestellte App für Smartphones auf Android-Basis bereit. Wir haben uns das Tool genauer angeschaut.

Verschlüsselte Verbindung

Nach einer flotten Installation nistet sich das TeamViewer-Symbol in das App-Menü ein und begrüßt den Nutzer mit einem Log-In-Fenster. Jetzt können die Identifikationsnummer und das Passwort, die die TeamViewer-Software auf dem entsprechenden PC erzeugt hat, eingegeben werden. Zu beachten ist: die Android App unterstützt nur TeamViewer 6. Anschließend erscheint der Bildschirm-Inhalt des Desktops in reduzierter Farbtiefe auf dem Display und lässt sich online mit verschiedenen Gesten über den Touchscreen bearbeiten. Die Internetverbindung ist mit einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung abgesichert.

Helferlein für die Steuerung per Touchscreen

Der Mauszeiger auf dem PC wird mit dem Finger bewegt, Tippen entspricht einem Linksklick. Das Antippen mit zwei Fingern führt einen Rechtsklick aus, der auch über das Maussymbol in der eingeblendeten Werkzeugleiste ausgewählt werden kann. Scrollen mit zwei Fingern ersetzt das Mausrad, Drag&Drop wird durch doppeltes Tippen und Festhalten ausgelöst und zum Zoomen dient der Zangengriff (Pinch to Zoom). Auch für diese Aktion gibt es eine Alternative: Die Lupe blendet eine Zoom-Leiste mit Schieberegler ein. Wer Text eingeben möchte, tippt das Tastatursymbol an, das neben der herkömmlichen Android-Tastatur Buttons für Windows-Taste, Alt, Ctrl und einen Quicklink zu den F-Tasten auf den Bildschirm bringt.

Für den Support-Bereich unerlässlich ist die Kombination Strg+Alt+Entf, um den Task-Manager in Windows aufzurufen – auf einem Touchscreen schwer zu realisieren. Hierfür steht deshalb ein eigenes Symbol bereit, worüber sich außerdem bequem ein Neustart des Rechners initiieren lässt. Auch ein Monitor-Wechsel ist möglich, falls zwei Geräte an den PC angeschlossen sind.

Insgesamt kann die Android App von TeamViewer absolut überzeugen. Die Bedienung erklärt sich von selbst, die Fernsteuerung klappte auf Anhieb. Wer eine dauerhafte Verbindung mit dem PC eingehen möchte, zum Beispiel um bequem von der Couch aus per WLAN auf den Computer zuzugreifen, kann über die PC-Software einen "unbeaufsichtigten Zugriff" einrichten. Zu beachten ist dann aber ein gewisses Sicherheitsrisiko, falls das Handy in fremde Hände fällt.

Die für den privaten Gebrauch gratis verfügbare App steht auf der Website von TeamViewer zum Download für Android ab Version 1.6 bereit. Alternativ lässt sich der QR Code mit einem passenden Reader einlesen, um den Download direkt auf dem Smartphone oder Tablet-PC auszulösen. Im Android Market ist die App nicht gelistet, daher stuft Android die APK-Datei als Anwendung aus einer unbekannten Quelle ein. Drittanbieter-Apps werden durchgewunken, indem unter Einstellungen – Anwendungen – Unbekannte Quellen ein Häkchen gesetzt wird. Wer derartige Apps bislang nicht erlauben wollte, gelangt nach dem Download automatisch in die Einstellungen. Zur Installation muss dann nur noch auf die heruntergeladene Datei auf der Speicherkarte geklickt werden. TeamViewer mobile unterstützt auch das iPhone und das Apple iPad, die Desktop-Version versteht sich mit Windows, Mac OS X und Linux.

Weitere, ausgewählte Anwendungen für Android-Systeme finden sich in unserer Zusammenstellung der besten Android Apps sowie in der Übersicht über kostenlose Navigations- und Karten-Apps für iPhone & Android.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang