News

Tauschbörsen unaufhaltbar - 300 Prozent Wachstum

28.01.2003, 16:03 Uhr
Internet© arquiplay77 / Fotolia.com

Trotz der Bemühungen der RIAA sind auch im letzten Jahr viele Tauschbörsen geradezu explosionsartig gewachsen.
Mehr Interesse
So haben gleich mehrere Firmen die aktuellen Zahlen der Tauschbörsen analyisert. Dabei hat beispielsweise die Yankee Group festgestellt, dass etwa 5 Milliarden Musikfiles getauscht wurden. Zudem wurden immerhin 5 Millionen Kopien von Spielen letztes Jahr über Tauschbörsen verbreitet.
Dazu kamen nochmals 3 Millionen TV-Serien, die über Tauschbörsen auf heimische Festplatten gelangt sind. Und selbst Kinofilme fanden viele Liebhaber, über 500.000 Kopien bewegten sich über die Netze - wobei die Zahl relativ tief gegriffen sein dürfte.
Auch Firmen betroffen
Die Websense-Studie hat zudem festgestellt, dass in vielen US-Firmen inzwischen Tauschbörsen von dem Mitarbeitern genutzt werden. Die PCs an den Arbeitsplätzen sind laut den Analysten inzwischen oftmals mit Brennern ausgestattet, sodass viele Arbeitnehmer während der Arbeitszeit Filesharing-Clients laufen lassen.
In Zusammenhang mit diesen Zahlen wurde auf den wirtschaftlichen Schaden durch die Copyright-Verletzungen hingewiesen. Zudem befürchtet Websense eine schnellere Verbreitung von Viren über den Tauschbörsen-Weg ebenso wie eine Überlastung der Internet-Gateways in Firmen. Trotzdem zeigen auch diese Daten, dass Tauschbörsen nicht aufzuhalten sind.

(Alexander Moritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang