News

T-Online baut eigenes DSL-Netz in Frankreich

Um einen Marktanteil von bis zu 20 Prozent zu erreichen, will T-Online 1 Milliarde Euro investieren.

07.06.2005, 10:27 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Was in Deutschland erfolgreich ist, sollte auch in Frankreich gut funktionieren. Frei nach diesem Motto hat T-Online heute in Darmstadt bekannt gegeben, auf dem nach eigenen Angaben wichtigen DSL-Markt in Frankreich den Aufbau einer eigenen Netzinfrastruktur zu forcieren. Mit diesem Schritt will T-Online eine Führungsposition auf dem europäischen Breitbandmarkt behaupten. T-Online strebt in Frankreich und auch in Spanien mittelfristig einen Marktanteil von bis zu 20 Prozent an.
"Mit dem Aufbau eines eigenen Netzes setzt T-Online ein wichtiges Zeichen im französischen Markt", sagt Rainer Beaujean, Vorstandsvorsitzender der T-Online International AG. "Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Konsolidierung im französischen Internetmarkt sehen wir uns in unserer strategisch bedeutenden Entscheidung, über unsere französische Tochter Club Internet eine eigene breite Infrastruktur aufzubauen, bestätigt."
Investitionen von bis zu 1 Milliarde Euro
Um die Ziele in den Wachstumsmärkten Frankreich und Spanien zu erreichen, sind im Zeitraum von 2005 bis 2007 Investitionen in einer Größenordnung von 800 Millionen bis 1 Milliarde Euro geplant. Jeweils die Hälfte der Investitionssumme hat T-Online für den Aufbau von Netzinfrastruktur und zur Kundenakquisition vorgesehen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang