News

T-Online: 413.000 neue DSL-Kunden

Für das neue Triple-Play-Angebot T-Home sollen 90 Millionen Euro nur für Werbung ausgegeben werden.

09.05.2006, 13:08 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Der Marktführer unter den deutschen Internetprovidern, T-Online, hat heute am Firmensitz in Darmstadt die Zahlen für das erste Quartal 2006 bekannt gegeben. Wie bereits angekündigt, konnte die Internet-Tochter der Deutschen Telekom konzernweit mehr als eine halbe Million neue DSL-Tarifkunden gewinnen. Der Umsatz wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent.
Zahlen, Zahlen, Zahlen
Der europaweit agierende T-Online-Konzern konnte insgesamt 502.000 neue DSL-Tarifkunden gewinnen, was einer Steigerung um 44 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Hierzulande konnten im ersten Quartal insgesamt 413.000 neue DSL-Tarifkunden gewonnen werden. Ende März 2005 standen bei T-Online 3,93 Millionen DSL-Tarifkunden unter Vertrag, Ende März dieses Jahres schon 5,59 Millionen. Insgesamt kann T-Online auf einen Kundenstamm von 14,25 Millionen blicken. Vor einem Jahre waren es 13,57 Millionen. In Deutschland sind insgesamt 11,97 Millionen Kunden bei T-Online angemeldet, davon 4,87 Millionen in DSL-Tarifen.
Die hinzugewonnen Kunden spiegeln sich auch im Umsatz des Konzerns wieder. Dieser stieg im Jahresvergleich um 15 Prozent von knapp 509 Millionen Euro auf gut 585 Millionen Euro an. Das EBITDA stieg hingegen deutlich weniger stark an. Es entwickelte sich von 87,9 Millionen Euro vor einem Jahr auf aktuell 89,3 Millionen Euro.
T-Home wird stark beworben
Für T-Online aber offensichtlich kein Grund die Köpfe hängen zu lassen. Im Gegenteil: mit Triple-Play-Angeboten will der Konzern künftig weiter wachsen. Allein für das neue Angebot T-Home, das voraussichtlich im Juli in Deutschland eingeführt werden sollen, will T-Online 90 Millionen Euro in Werbung investieren. Positiv entwickeln sich die Zahlen beim Musik-Downloadportal musicload. Während der ersten drei Monate des Jahres wurden von 2,2 Millionen Kunden insgesamt 3,8 Millionen Songs herunter geladen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang