News

T-Mobile: Viele, viele bunte MOTOPEBLs

T-Mobile startet gemeinsam mit Motorola ein Pilotprojekt und kann so die gesamte Farbenvielfalt des Motorola PEBL anbieten.

20.10.2006, 15:46 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

T-Mobile startet gemeinsam mit Motorola ein Pilotprojekt für einen neuen Logistikprozess und kann so die gesamte Farbenvielfalt des Motorola PEBL anbieten. Die bunte Auswahl steht in 31 ausgewählten T-Punkten sowie im Onlineshop und telefonisch für Neukunden bereit.
Klassisch, feurig, knallbunt
Ob klassisch schwarz, feurig rot oder knallbunt in pink, orange, grün oder blau – die PEBL-Modelle kosten einen Euro im Tarif Relax 100 mit 24 Monaten Laufzeit. Haben Kunden ihren Lieblingsfarbton ausgesucht, wird ihnen das entsprechende Gerät innerhalb von 48 Stunden per Post zugesandt. Die T-Punkte halten, neben dem schwarzen Standardmodell, fünf Gehäusemuster in den anderen Farben lediglich zur Ansicht bereit.
Pilotprojekt bis Jahresende
Grund für diese Farbenvielfalt bei T-Mobile ist eine neue Form der Zusammenarbeit, die der Mobilfunker seit 1. September mit Motorola erprobt. Dabei liegt die Verantwortung für die Hardware bis zur Auslieferung an den Kunden beim jeweiligen Hersteller. So sollen Kunden mehr Gerätevarianten zur Auswahl erhalten. Zudem senkt T-Mobile die eigenen Kosten und minimiert das Risiko, Verluste durch Restbestände nicht verkaufter Handys einzufahren. Das PEBL-Pilotprojekt läuft bis Jahresende. Anschließend soll das Konzept schrittweise auf alle Motorola-Geräte und sämtliche Vertriebskanäle übertragen werden.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang