News

T-Mobile übt den Sidekick

Außerdem eine ganze Reihe an neuen Handys für das Jahr 2005 angekündigt.

10.03.2005, 19:01 Uhr
CeBIT© CeBIT

Ähnlich wie E-Plus sieht auch T-Mobile viel Potenzial auf dem Markt der mobilen Datendienste. Das Internet unterwegs zu nutzen, werde von immer mehr Kunden gewünscht und diesem Wunsch soll nun mit einer so genannten "Internet in your Pocket"-Strategie (Internet in der Westentasche) entsprochen werden. Unter dem Slogan sollen in Kürze innovative Mobilfunkgeräte in Verbindung mit breitbandigen Übertragungstechnologien angeboten werden, teilte der Konzern heute auf der CeBIT in Hannover mit.
Sidekick II kommt ins Programm
Unabhängig von Zeit und Ort, spontan und ohne Wartezeiten soll das Internet über T-Mobile genutzt werden können, wie T-Mobile-Chef René Obermann erklärte. Der Zugriff auf das world wide web soll dabei sowohl über WLAN und GPRS als auch über UMTS möglich werden. Als erstes Produkt-Highlight kündigte T-Mobile den "Sidekick II" an, der im Juni in den Handel kommen soll. Die "Internet-Maschine" besitzt eine Volltastatur und einen aufschiebbaren großformatigen Bildschirm, was die Internetnutzung unterwegs komfortabel machen soll. Ein spezielles Komprimierungsverfahren soll dafür sorgen, dass der Abruf und die Darstellung von Internetseiten beschleunigt wird. Über einen E-Mail-Push-Service werden eingehende E-Mails direkt auf das Display gesendet.
In den USA sei der Sidekick bereits erfolgreich eingeführt worden, wusste René Obermann zu berichten. Das sei Grund genug, den Erfolg nun auch auf den deutschen Markt zu holen. Der Entertainment-Faktor soll natürlich nicht zu kurz kommen. Daher wurden auch verschiedene Instant-Messaging-Dienste in das Gerät integriert. Darüber hinaus verfügt der Sidekick II über eine Kamera mit Blitzlicht. Adress- und Kontaktdaten sollen sich bequem über den PC synchronisieren lassen. Wer mit dem Gerät telefonieren möchte, kann dies dank Triband-Technik auch auf dem nordamerikanischen Kontinent tun.
Das PDA-Phone wird ab 99,95 Euro bei Abschluss eines Zweijahresvertrages im Tarif Relax 50 plus spezieller Datenoption für den Sidekick II erhältlich sein. Für die UMTS-Palette
Neue Handys hat T-Mobile natürlich auch im Programm. Für Videotelefonie und Videostreaming werden im Laufe des Jahres fünf neue UMTS-Handys angeboten, hieß es. Konkret handelt es sich hierbei um das Samsung SGH-Z300, Samsung SGH-Z130, SonyEricsson Z800i, das gestern neu vorgestellte LG U8200 und das Nokia 6680.
Das Nokia 6680 soll schon in Kürze angeboten werden, das SGH-Z130 bis Ende April folgen. Im Mai/Juni soll es das SGH-Z300 geben, ebenfalls im Mai das Z800i von SonyEricsson. Im Juli wird dann der Verkauf des U8200 aufgenommen.
Abgerundet wird die Palette an Neuvorstellungen durch das SonyEricsson D750i, dessen Speicher sich auf bis zu zwei Gigabyte erweitern lassen soll. Mit an Bord ist auch eine Kamera mit einer Auflösung von zwei Megapixeln. Es soll ab Mai exklusiv bei T-Mobile erhältlich sein.
Neue Smarphones
Auch für Smartphone-Fans gibt es Neuigkeiten: Zur CeBIT werden die beiden Modelle SDA II und SDA II music vorgestellt. Beide Geräte verfügen über 320 mal 240 Pixel große Displays, die 262.000 Farben darstellen können. Der SDA II music ist zudem mit einer Megapixelkamera ausgestattet. Beide Geräte sollen im Sommer dieses Jahres auf den Markt kommen und werden dann die bisherigen Modelle SDA und SDA music ablösen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang